Kochmonster: Fisch und Flan


Copyright© Peter Wagner/kochtext

Hauptgericht für 4 Personen von Kochmonster-Herausgeber Peter Wagner

Ein paar kleine Prinzipien und Tricks der Sterneköche aber lassen sich sogar bei so einem kleinen schnellen Teller anwenden: Ähnlich wie bei fast allen Gerichte der Top-Mützen verzichten wir hier komplett auf satt und dick machende Kohlenhydrate wie Nudeln, Brot, Reis oder Kartoffeln und reichen als dritte Komponente neben Fisch und Gemüse einen herzhaft gekräuterten Eierstich (Flan), der im heißen Dampf (bei den Profis im Konvektomaten, bei uns im Dampfofen oder Wasserbad) gestockt wird.

Das Kochrezept finden Sie auf Peter Wagners Kochmonster.de

MATUA ∼ Neuseeland


Als MATUA seinen Anfang nahm, wurden Bill und Ross Spence ausgelacht, verspottet oder nicht selten gar mit vorauseilendem Mitleid bedacht. Nicht wenige waren sich sicher, dass hier in ein aussichtsloses Unterfangen investiert wurde. Das Gegenteil war der Fall, denn MATUA war innerhalb kürzester Zeit ein Erfolg, so dass neue Weinberge gekauft werden konnten und heute neben Marlborough auch in Hawke’s Bay, Central Otago und Gisborne Trauben für MATUA-Weine wachsen.

Über 20 Jahre bevor großen Namen wie Cloudy Bay überhaupt entstanden, hat MATUA dafür gesorgt, dass Sauvignon Blanc und später Pinot Noir ihre Wurzeln in neuseeländische Erde schlagen konnten. Dafür kann man nur immer wieder dankbar sein.

Infos zum Weingut: http://www.belvini.de/Weingut-MATUA

MATUA Marlborough Sauvignon Blanc 2014

aktion1Der MATUA Sauvignon Blanc kommt mit strahlendem, zartem Grüngelb ins Glas. Das Bukett ist ungemein frisch und knackig. Ätherische Aromen von Zitronen- und Limettenschale, fruchtige Anklänge an Stachelbeere und Passionsfrucht, Zitronengras, Ginster und Melisse begeistern die Nase.

Auch am Gaumen ist der Wein die pure Erfrischung. Die Fruchtsäure ist herrlich knackig und zupackend. Balanciert wird sie von feinem Schmelz, der den Wein traumhaft trinkfreudig macht und perfekt strukturiert. Im Finale wieder richtig viel grüne, knackige Frucht und ein feiner, mineralischer Nachhall. Top – ein neuseeländischer Spitzen-Sauvignon zum Kampfpreis!

  • BELViNi.DE 2014: 92+ Punkte für 2014
  • Hong Kong Int. Wine & Spirit Competition 2013: Gold & Trophy für 2013
  • San Francisco International Wine Competition: Gold für 2013
  • New Zealand International Wine Show 2014: Gold für 2013
  • China Wines and Spirits Awards 2013: Gold für 2013
  • Wine Spectator: 89 Punkte für 2013
  • Stephen Tanzer: 89 Punkte für 2013
  • China Wines and Spirits Awards 2013: Gold & Bester seiner Klasse für 2012

Kochmonster: Wurzelseppen


Copyright© Peter Wagner/kochtext

Vorspeise für 4 Personen vvon Kochmonster-Herausgeber Peter Wagner

Die „Drei Wurzelseppen“ balancieren schwankend auf der Haarlinie zwischen Wahn und Witz: Für diese drei lustigen Gaumenkitzler, die auch der ehrfürchtigste Gast in fünf Minuten vertilgt hat, steht der Hobbykoch-Autist also eineinhalb Tage in der Küche. Wer da „Schwachsinn“ ruft, hat recht. Wem Tränen der Vorfreude im Auge stehen, ebenfalls. Und notfalls hilft der Kochwein.

Das Kochrezept finden Sie auf Peter Wagners Kochmonster.de

VDP-Weingut Wittmann ∼ Rheinhessen

Seit 1663 sind die Wittmanns und ihre Vorfahren im rheinhessischen Westhofen nun schon mit dem Weinbau verbunden und haben sich über die Jahrhunderte doch immer wieder neu erfunden. Zuletzt mit dem konsequenten Umstieg auf biodynamischen Anbau, als der ganze Boom der Bio-Produkte noch gar nicht absehbar war.

Eigene Wege gehen und nur den eigenen Maßstäben genügen, das spricht für Philipp Wittmann, der wie sein Vater schon früh in alle Arbeiten des Weingutes einbezogen wurde. Heute haben die beiden, vor allem mit Rieslingen von Aulerde, Kirchspiel, Brunnenhäuschen und Morstein, die absolute Spitze erreicht. Ihre Weine erfahren höchste Würdigungen von Jancis Robinson, Decanter, Stephen Tanzer, Robert Parker oder gar der New York Times.

Infos zum Weingut: http://www.belvini.de/Weingut-Wittmann

VDP BIO Wittmann Grauer Burgunder trocken 2013

aktion1Der Graue Burgunder von Wittmann leuchtet hellgelb mit platinen Reflexen im Glas. Üppig-reife Aromen von Honigmelone, grünen Mandeln, Williams-Christ-Birne und ein zarter Hauch von Holz und Vanille begleiten das fruchtige Bukett.

Am Gaumen erfreut dieser exzellente Bio-Grauburgunder mit saftig-würzigem, mineralischem und druckvollem Mundgefühl und facettenreicher Aromatik. Feiner Schmelz versüßt den Abgang.

  • BELViNi.DE 2014: 90-91 Punkte für 2013

Terrazas de los Andes ∼ Mendoza ∼ Argentinien

Das Geheimnis von Terrazas de los Andes sind die namensgebenden Terrassen auf verschiedenen Höhenniveaus. Jede Lage profitiert von einem unterschiedlichen Mikroklima und Bodentyp, so dass die Terroirspezialisten von Moet & Chandon für jede Rebsorte die optimalen Voraussetzungen fanden.

Die Weinberge werden mit reinem Schmelzwasser aus den Anden bewässert, einschließlich der bereits 1929 gepflanzten, wurzelechten Malbec-Reben. So vermeidet man ganz nebenbei noch Fäulnis und Pilzbefall fast ohne den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln.

Infos zum Weingut: http://www.belvini.de/Weingut-Terrazas-de-los-Andes

Terrazas Altos del Plata Cabernet Sauvignon 2011

aktion1Der Altos del Plata Cabernet Sauvignon zeichnet sich durch seine tiefrote Farbe mit violetten Schattierungen und sein intensives Aroma voller roter Früchte aus. Insbesondere Erdbeeren und Himbeeren, schwarze Johannisbeeren, Gewürze und Nuancen von Rosmarin treten zu Tage.

Noch mehr aromatische Komplexität erhält der Altos del Plata Cabernet Sauvignon durch den Ausbau im Barrique, was Noten von Vanille und Kokosnuss sowie leichte Nuancen von Toast mit sich bringt.
Charakteristisch für diesen Wein sind sein fruchtiges Aroma, die milden Tannine, eine abgerundete Struktur und ein langer Abgang.

  • Cellar Tracker: 87 Punkte für 2011
  • Wine Enthusiast: 86 Punkte für 2010
  • Wine Spectator: 86 Punkte für 2010