AdventSale#17: Inama Carménère Piu IGT 2014

Hinter Türchen #17 befindet sich heute etwas ganz Besonderes: Einen Carménère aus Europa – das gibt es wahrlich nicht alle Tage. Heutzutage verbinden wir die Rebsorte doch eher mit eleganten Rotweinen aus Argentinien und Chile. Doch es gibt noch Carménère in Europa und zwar in Teilen Frankreichs, Spanien und Italien. Das in Italien zu den besten Weingütern zählende Tophaus INAMA, hat so einen Carménère im Programm: den Piu IGT 2014! Für uns die absolute Nr. 1 in unseren Gefilden und deshalb mit stolzen 93-94 Punkten prämiert.

„Piu“ heißt „mehr“ und genau das bietet dieser urwüchsige Carménère von Inama. Gewachsen auf den sanft hügeligen Vulkanböden im Nordosten Italiens, zeigt der pflaumige und raffinierte Merlot sich hier von seiner besten Seite. Der Ausbau in französischen Barriques tut ihm gut. Die raffinierten Tannine, welche sich dadurch ergeben, passen super zum Carménère, der auf eisenreichen Ton und Kalkböden gewachsen ist. Die Rebsorte stammt eigentlich aus dem Bordeaux und wurde in Europa für Jahrzehnte nicht so richtig beachtet.

Der beste Carménère Europas!

Tiefdunkel, mit blauen und violetten Facetten legt sich der Wein ins Glas. Vollreife, dunkle Beeren, frischer Kakao und feiner, schwarzer Pfeffer bilden eine ansprechende Duft–Komposition, die Lust auf den ersten Schluck machen. Am Gaumen angekommen zeigt sich der Wein unglaublich harmonisch, angenehm frisch und mit nahezu zartem, samtigem Tannin. Ein Carménère wie aus dem Bilderbuch und damit an der absoluten Wein–Spitze Europas anzusiedeln.

Auszeichnungen:
BELViNi.DE: 93-94 Punkte für 2014
Decanter: Commended für 2014
Wine Spectator: 89 Punkte für 2013
James Suckling: 91 Punkte für 2012