La Poderina ~ Brunello at its best ein Juwel!

La Poderina, das kleine, nur 10 Hektar umfassende Weingut wird beispielhaft geführt. Der Önologe Lorenzo Landi nutzt etwa die Hälfte der Fläche für seinen Brunello, der 96 Punkte im „Wine Spectator“ erhielt. Vom Stil her ist es eher modern, ohne jedoch die klassische Brunello-Tradition zu verleugnen. Das keine, aber feine Sortiment gehört derzeit zum Besten, was Montalcino zu bieten hat. Absolute Spitze.

2006er La Poderina Virgulto Rosso di Toscana IGT
Rubinrot, Veilchenduft in der Nase, leichte, geschmeidige Tannine, volle Frucht mit seidiger Eleganz.Hochfeiner, eleganter Rosso di Toskana aus dem kleinen, aber feinem Brunello-Weingut Poderina.

2006er La Poderina Rosso di Montalcino DOC
Der La Poderina Rosso di Montalcino DOC besitzt eine kräftige rubinrote Farbe. In der Nase Anklänge an rote Früchte, etwas Kirschkonfitüre, elegante Struktur mit weichen Tanninen.
Bewertungen & Awards
Duemialvini: 2 Trauben, Veronelli: 2 Sterne, Wine Advocat (Parker): 87 Punkte 2002, Wine Advocat (Parker): 90 Punkte 2000, Winespectator: 85 Punkte 2004

2004er La Poderina Brunello di Montalcino DOCG
Dunkles rubinrot, intensives Bukett von Waldfrüchten und dezenten Röstaromen, am Gaumen unheimliche Fülle an Frucht und präsenten Tanninen, komplexe Aromenvielfalt,
Spitzenjahrgang! Spitzenselektion aus der Einzellage von dem mehrfach ausgezeichneten Brunello – Weingut Poderina.
Bewertungen & Awards
Duemilavini: 3 Trauben 2000, Gambero Rosso: 2 Gläser, Veronelli: 3 Sterne, Wine Advocat (Parker): 90 Punkte 1998,  Wine Spectator: 93 Punkte 2001, Wine Spectator: 94 Punkte 1998, Wine Spectator: 96 Punkte 1999

2003er La Poderina Brunello di Montalcino Poggio Banale DOCG
Der Cru Poggio Banale bildet den Abschluss eines kleinen aber sehr feinen Sortimentes, welchset zum Besten gehört, was derzeit in Montalcino zu finden ist. So ist es nicht verwunderlich, dass dieser Wein vor Kraft nur so strotzt – unbedingt probieren!
Bewertungen & Awards
Monodo – Weine der Welt: 92 Punkte 1998, Monodo – Weine der Welt: 96 Punkte 1999, Wine Advocat (Parker): 93 Punkte 1997, Winespectator: 93 Punkte 1999

Noch mehr Informationen zum Weingut La Poderina

Colpetrone – Montefalco und Sagrantino Umbrien

Durch die Wiederentdeckung der hochklassigen Rebsorte Sagrantino wurde dieser Region im Herzen Umbriens ein unerwarteter Höhenflug beschert. Es sind bisher nur sehr wenige Weingüter, die wirkliche Spitzenweine aus dieser anspruchsvollen Rebsorte keltern, Colpetrone ist eines davon.. Das Weingut Colpetrone in Montefalco ist ein wahres Schmuckstück und gehört zur absoluten Spitzenklasse in Italien.

2006er Colpetrone Montefalco Rosso DOC
Rubinrote Farbe, fruchtiges Bukett mit Himbeeren, Anklängen an Gewürznoten, am Gaumen fleischig und voll, sanfte Tanninstruktur.
Bewertungen & Awards
Duemilavini: 3 Trauben, Gambero Rosso: 2 Gläser 2000, Gambero Rosso: 2 Gläser 2001, Luca Maroni: 87 Punkte, Veronelli: 3 Sterne, Wine Advocat (Parker): 89 Punkte 2001….

2005er Colpetrone Sagrantino di Montefalco DOCG
Intensive Nase von Kräutern, dunklen Beeren und eingelegten Früchten, ein Hauch von Tabak und Schokolade, kompakt und vielschichtig, unendlich lang im Abgang. Großer Wein mit viel Potential!
sanfte Tanninstruktur.
Bewertungen & Awards
Seit 1997 – konstant 3 Gläser im Gambero Rosso, Mondo – Weine der Welt: 91 Punkte 2001, Wine Advocat (Parker): 92 Punkte 2000

Colpetrone Grappa di Montefalco Sagrantino
Der Grappa von Colpetrone strahlt hell im Glas. Seine Aromatik ist von Sagrantino geprägt und offeriert würzige und beerige Aromen. Am Gaumen ebenfalls beerig mit rauchigen Aromen und zart seidigem Abgang.

Noch mehr Infos zu Colpetrone im BELVINI Webshop

Cabutto – Tenuta la Volta. Italienische Weine mit marktgerechtem Preis

Die Tenuta la Volta hat ihren Sitz in Barolo inmitten des Piemont. Die Brüder Osvaldo und Bruno Cabutto führen das Weingut mit ca. 18 ha Rebfläche und ausschliesslich beste Einzellagen wie Bricco delle Viole und La Volta. Sie verfolgen geradlinig ihren Weg, den traditionsreichen Barolo in die Moderne zu führen ohne die Wurzeln zu vergessen. Trotz der vorhandenen Technik bleiben die Brüder der langen Tradition verpflichtet und bauen die Weine gekonnt konservativ aus.

2007er Cabutto Tenuta la Volta Dolcetto d’Alba Vigna la Volta Rosso DOC
Der Vigna la Volta besitzt ein kräftiges Rot, Duft nach gequetschten Trauben und Schwarzkirsche, am Gaumen weich und geschmeidig, reife Frucht mit samtigen Tanninen, sehr eingängig.
Bewertungen & Awards
Duemilavini: 3 Trauben, Gambero Rosso: 2 Gläser 2004, Luca Maroni: 86 Punkte, Vini di Veronelli: 2 Sterne

2006er Cabutto Tenuta la Volta Barbera d’Alba Superiore Rosso DOC
Der Cabutto Barberad’Alba besitzt eine wunderschöne violette Farbe mit braun-ziegelrotem Kern. Sein kräftiges Bukett wird von Süssholz und Lakritz und fein verwobene Röstaromen getragen. Am Gaumen kernig-stoffig mit viel Saft, Topp – Barbera mit großem Potenzial!
Bewertungen & Awards
Duemilavini: 3 Trauben, Gambero Rosso: 2 Gläser 2003, Vini di Veronelli: 2 Sterne

2004er Cabutto Tenuta la Volta Barolo Vigna la Volta Rosso DOCG
Brillante rubinrote Farbe, in der Nase reife Frucht, feines Beerenaroma, zarte Vanilleanklänge, dicht und konzentriert, elegant und von beeindruckender Finesse. Spitzen – Barolo von Cabutto aus der Kernzone des Barologebiets. Verbindet Eleganz und Fülle auf perfekte Weise.
Bewertungen & Awards
Duemilavini: 4 Trauben, Gambero Rosso: 2 Gläser 2001, Vini di Veronelli: 3 Sterne, Winespectator: 93 Punkte

2003er Cabutto Tenuta la Volta Barolo Riserva del Fondatore Rosso DOCG
Dunkles Rubinrot, konzentrierte Nase voll reifer Frucht, straffe Tanninstruktur mit fein verwobenen Röstaromen, volle Frucht von Waldbeeren, verbindet Eleganz und Üppigkeit auf perfekte Weise, großes Potenzial! Barolo Riserva aus Spitzenjahrgang.
Bewertungen & Awards
Duemilavini: 4 Trauben, Gambero Rosso: 2 Gläser, Vini di Veronelli: 3 Sterne, Winespectator: 91 Punkte

Noch mehr Informationen zu Cabutto Tenuta La Volta gibt es hier…

Tenuta di Tavignano – alter Adel & neue Weine

In den Marken, der wunderschönen Weinregion bei Ancona – einem der schönsten Flecken Italiens, liegt die Tenuta di Tavignano. Die Hälfte der 25 Hektar des Weingutes liegen in bester Hügellage sind mit Sangiovese und Montepulciano bepflanzt, die zu herrvoragendem Rosso Piceno verarbeitet werden. Und hier erlebt der weiße Verdicchio dei Castelli di Jesi eine hochverdiente Renaissance. Kaum eine andere italienische Rebsorte birgt soviel Potential an Frucht und Raffinesse.

Geführt wird das traditionelle, traumhafte Weingut von einer der ältesten Adelsgeschlechter Italiens, von Contessa Beatrice Lucangelis und ihrem Mann, Conte Stefano Aymerich di Laconi.

2008er Tenuta di Tavignano Verdicchio Classico Vigna Verde Bianco DOC
Leichtes Zitrusaroma im Bukett, herrlich frische Frucht am Gaumen, schlanke Art, feines Säurespiel, elegante Struktur. Der Sommerfrischler!

2008er Tenuta di Tavignano Verdicchio Superiore Tavignano Bianco DOC
Wiesenkräuter in der Nase, am Gaumen mineralische Note, brillante Struktur, feiner Schmelz, sehr ausgewogen. Toller Jahrgang!
Bewertungen & Awards
Gambero Rosso: 2 Gläser, Merum: 3 Sterne 2004

2007er Tenuta di Tavignano Verdicchio Superiore Misco Bianco DOC
Hochfeiner Duft von Gräsern, am Gaumen stahlig, feine Mineralität, subtile, geschliffene Struktur, dezent würzig mit nussigen Nuancen. Spitzenwein!
Bewertungen & Awards
Gambero Rosso: 2 Gläser 2003, Merum: 3 Sterne 2004

2007er Tenuta di Tavignano Rosso Piceno Castel Rosino Rosso DOC
Duft von Schattenmorellen, feine, klare Fruchtstruktur am Gaumen, geprägt vom Kirscharoma, samtig, weiche Tanninstruktur.

2006er Tenuta di Tavignano Rosso Piceno Tavignano DOC
Wiesenkräuter in der Nase, am Gaumen mineralische Note, brillante Struktur, feiner Schmelz, sehr ausgewogen. Toller Jahrgang!

Weitere Hintergrund-Informationen zur Tenuta Travignano wie immer im BELVINI Webshop.

Zedda Piras – Sardiniens Likör Nr.1

Seit seiner Gründung im Jahr 1854 produziert das Haus Zedda Piras seinen Mirto nach traditionellen Verarbeitungsmethoden und mit strengen Qualitätskontrollen. Dafür werden in den jahrhundertealten Wäldern Sardiniens die Myrthenbeeren und –blätter zwischen Ende November und Januar von wild wachsenden Sträuchern gesammelt. Das geschieht sorgfältig von Hand, um die Pflanzen nicht zu beschädigen und um die vollen und intensiven Aromen der Früchte zu erhalten, die der außergewöhnliche rubinrote Mirto (eine Besonderheit ist der weiße Mirto aus den Blättern der Pflanze) bei jedem Öffnen der Flasche verströmt. Im Glas lässt er die wahrhaft die berauschenden Aromen Sardiniens wiedererstehen und man sagt, dass man nach einem Mirto zum Digestif besonders intensiv träumt – wie in einer lauen sardischen Sommernacht nach einem heißen Tag.

Frische Beeren, Blätter, Alkohol, Wasser, Zucker – schon immer besteht der echte sardische Mirto ausschließlich aus diesen Zutaten. Nachdem die Beeren lange im Alkohol gelegen und ihre Farb- und Aromastoffe abgegeben haben, werden sie entfernt und die Flüssigkeit reift weiter. Mit reinem Wasser wird der richtige Alkoholgehalt des Zedda Piras erreicht und nach der Zugabe von Zucker kann das nochmals gefilterte Ergebnis schließlich in Flaschen abgefüllt werden. Um seinen Geschmack am Besten zu genießen, sollte der Mirto im Kühlschrank aufbewahrt und nach dem Essen in geeisten Gläsern serviert werden.

Die Liköre von Zedda Piras ab sofort bei BELVINI.DE

Feudi di San Gregorio ~ Weine aus Kampanien in Italien

Die Geschichte der einmaligen Weine von Irpinia ist die Geschichte eines fortdauernden Kampfes zwischen Mensch und Natur. Das Weinbaugebiet wird geprägt durch ein Windsystem, daß eine gute Regenwasserversorgung garantiert, und ein besonderes Mikroklima entstehen lässt, das diese Region von anderen Kampaniens unterscheidet. Die Vegetation ist vielfältig und dicht. Die kurzen Winter sind hart und schneereich, während die Sommer warm und von langen Sonnenzeiten gekennzeichnet sind. Die klimatischen Eigenschaften und die besondere Bodenbeschaffenheit; eine fruchtbare Kombination aus sedimentären und vulkanischen Elementen.

Die Weine von Feudi di San Gregorio:
http://www.belvini.de/Feudi-di-San-Gregorio-Weinliste

Die Weingutbeschreibung Feudi di San Gregorio:
http://www.belvini.de/weingut/mID/1778/feudi-di-san-gregorio.html

Pfefferer Goldmuskateller Wein von Schreckbichl

Pfefferer Wein gibt es im südtiroler Weinbau.  Die Rebsorte des Pfefferer ist eine Variation vom bekannten Goldmuskateller, eine der ältesten Traubensorten überhaupt.

Das Bukett des Pfefferer ist würzig und sehr aromatisch, beides Merkmale, die man im Pfefferer-Wein wiederfindet. 

Würzig und aromenreich im Bukett, begeistert der Pfefferer durch sein feines Aromenspiel.

Überraschend am Pfefferer von Schreckbichl ist seine elegante, spritzig jugendliche Art und die zarten Fruchtaromen nach Pfirsich, Mandarine, mineralische Noten, ein Hauch Muskat und Pfeffer, der vollmundige – absolut begeisternde Geschmack macht den Pfefferer zum perfekten Spargelwein.

Pfefferer Wein günstig kaufen