Zedda Piras – Sardiniens Likör Nr.1

Seit seiner Gründung im Jahr 1854 produziert das Haus Zedda Piras seinen Mirto nach traditionellen Verarbeitungsmethoden und mit strengen Qualitätskontrollen. Dafür werden in den jahrhundertealten Wäldern Sardiniens die Myrthenbeeren und –blätter zwischen Ende November und Januar von wild wachsenden Sträuchern gesammelt. Das geschieht sorgfältig von Hand, um die Pflanzen nicht zu beschädigen und um die vollen und intensiven Aromen der Früchte zu erhalten, die der außergewöhnliche rubinrote Mirto (eine Besonderheit ist der weiße Mirto aus den Blättern der Pflanze) bei jedem Öffnen der Flasche verströmt. Im Glas lässt er die wahrhaft die berauschenden Aromen Sardiniens wiedererstehen und man sagt, dass man nach einem Mirto zum Digestif besonders intensiv träumt – wie in einer lauen sardischen Sommernacht nach einem heißen Tag.

Frische Beeren, Blätter, Alkohol, Wasser, Zucker – schon immer besteht der echte sardische Mirto ausschließlich aus diesen Zutaten. Nachdem die Beeren lange im Alkohol gelegen und ihre Farb- und Aromastoffe abgegeben haben, werden sie entfernt und die Flüssigkeit reift weiter. Mit reinem Wasser wird der richtige Alkoholgehalt des Zedda Piras erreicht und nach der Zugabe von Zucker kann das nochmals gefilterte Ergebnis schließlich in Flaschen abgefüllt werden. Um seinen Geschmack am Besten zu genießen, sollte der Mirto im Kühlschrank aufbewahrt und nach dem Essen in geeisten Gläsern serviert werden.

Die Liköre von Zedda Piras ab sofort bei BELVINI.DE

Feudi di San Gregorio ~ Weine aus Kampanien in Italien

Die Geschichte der einmaligen Weine von Irpinia ist die Geschichte eines fortdauernden Kampfes zwischen Mensch und Natur. Das Weinbaugebiet wird geprägt durch ein Windsystem, daß eine gute Regenwasserversorgung garantiert, und ein besonderes Mikroklima entstehen lässt, das diese Region von anderen Kampaniens unterscheidet. Die Vegetation ist vielfältig und dicht. Die kurzen Winter sind hart und schneereich, während die Sommer warm und von langen Sonnenzeiten gekennzeichnet sind. Die klimatischen Eigenschaften und die besondere Bodenbeschaffenheit; eine fruchtbare Kombination aus sedimentären und vulkanischen Elementen.

Die Weine von Feudi di San Gregorio:
http://www.belvini.de/Feudi-di-San-Gregorio-Weinliste

Die Weingutbeschreibung Feudi di San Gregorio:
http://www.belvini.de/weingut/mID/1778/feudi-di-san-gregorio.html

Pfefferer Goldmuskateller Wein von Schreckbichl

Pfefferer Wein gibt es im südtiroler Weinbau.  Die Rebsorte des Pfefferer ist eine Variation vom bekannten Goldmuskateller, eine der ältesten Traubensorten überhaupt.

Das Bukett des Pfefferer ist würzig und sehr aromatisch, beides Merkmale, die man im Pfefferer-Wein wiederfindet. 

Würzig und aromenreich im Bukett, begeistert der Pfefferer durch sein feines Aromenspiel.

Überraschend am Pfefferer von Schreckbichl ist seine elegante, spritzig jugendliche Art und die zarten Fruchtaromen nach Pfirsich, Mandarine, mineralische Noten, ein Hauch Muskat und Pfeffer, der vollmundige – absolut begeisternde Geschmack macht den Pfefferer zum perfekten Spargelwein.

Pfefferer Wein günstig kaufen