Kellerei Kaltern

Kellerei Kaltern ~ Die neue Nummer eins in Südtirol ~ Weingut des Monats

Am 1. Dezember 2016 fusionierten im Südtiroler Kaltern die beiden großen Winzergenossenschaften Kellerei Kaltern und Erste + Neue Kellerei. Durch den mit übergroßer Mehrheit beschlossenen Zusammenschluss sollen der Kaltersee-Wein und die heimische Rebsorte Vernatsch weiter aufgewertet und gepusht werden. Durchaus auch qualitativ. Die „neue“ Kellerei Kaltern ist nunmehr die größte in Südtirol. Und auch das entspricht dem Selbstverständnis der Kalterer Winzer: Denn sie wollen Kaltern zu dem Weindorf schlechthin in Südtirol entwickeln.


In Kaltern hat es seit über einem Jahrhundert Tradition, dass sich Weinbauern zu Genossenschaften, sowie Genossenschaften zu noch größeren Genossenschaften zusammenschließen. Nur gemeinsam ist man stark genug – das ist allen klar. Aus solchen Zusammenschlüssen gingen letztlich auch die „alte“ (bisherige) Kellerei Kaltern und die Erste + Neue hervor – die sich nun ihrerseits vereinigten. Von „Aufbruchstimmung“ war im Dezember 2016 die Rede, und von einem „Klima der Freundschaft“.

Tradition, Landschaft & Kultur

Die „neue“ Kellerei Kaltern möchte Geschichte und Tradition, Landschaft sowie lebendige Kultur, Authentizität und Genuss vom Kalterer See verkörpern und der Welt vermitteln. Doch neben Südtiroler Klassikern wie Vernatsch, Lagrein und Gewürztraminer bekommen rund um den Kalterer See auch internationale Favoriten wie Chardonnay, Blauburgunder, Cabernet und Merlot ihre Chance. Weißburgunder und Sauvignon Blanc erfreuen sich ebenfalls wachsender Beliebtheit. Aus all diesen Trauben entstehen in akribischer Arbeit feinste Weine für jeden Geschmack: klar strukturierte Klassiker, terroirgeprägte Cru-Weine, Premiumweine aus ausgewähltem Lesegut.

Haben Sie Lust auf ein exklusives Backstage-Treffen mit einem echten Star? Können Sie haben: Denn der allseits umschwärmte Stern aus Kaltern empfängt Sie gern zu einer köstlichen Audienz! Der Kellerei Kaltern „Stern“ Sauvignon DOC 2016 hat sein Outfit gewechselt, wie es Bühnenstars gelegentlich tun. Oder Fußballprofis, die für einen neuen Verein auflaufen. Neues Kostüm. Neues Trikot. Neue Flasche, neues Etikett mit neuem Hersteller-Namen drauf.

Was soll’s – Sie wissen doch: Ihr Star performt so großartig wie eh und je, mindestens! Wir finden sogar: Nach dem Zusammenschluss von Erste + Neue (bisherige Heimat des „Stern“) mit der Kellerei Kaltern ist er im 2016er-Jahrgang noch besser gelungen als seine Vorgänger!

Noch ein bisschen milder, noch etwas weicher und komplexer, und mit einer mineralischen Struktur vom Allerfeinsten. Ein angenehm samtiger und extraktreicher Sauvignon, wie wir ihn sonst nur aus Burgund (und für den fünffachen Preis) kennen. Kein grasiger, straffer Typus, sondern ein harmonischer Wein, der seinesgleichen sucht.

Kellerei Kaltern Müller Thurgau DOC 2016

Der knackig-frische Müller-Thurgau begeistert mit der Aromatik von vollreifen Pfirsichen, etwas Muskat und Holunder. Feine Nuancen von Salbei lassen ein mediterranes Flair aufkommen. Am Gaumen präsentiert sich der Wein saftig, rund und ausgewogen. Sein intensiv-langer Abgang macht Spaß.

Kellerei Kaltern Rosé IGT 2016

Ein rubinroter „Edelstein“ in flüssiger Form. Verführt mit einem unwiderstehlichen Rosenduft. Am Gaumen kräftig und gehaltvoll, mit einladender Würze und feiner Restsüße. Exzellent und beerig, mit langem Finale.

Kellerei Kaltern „Leuchtenberg“ Kalterersee classico superiore DOC 2016

Ein herrlicher Kalterersee-Klassiker aus der Lokalmatadorin Vernatsch! Viel üppige Frucht von reifen Kirschen, Erdbeeren, Holunder und weiteren schwarzen Beeren. Blumige Noten und etwas Kräuterwürze. Am Gaumen frisch, fruchtig, unkompliziert. Gut abgestimmte Tannine. Beschwingt im Abgang.