Bodegas Roda ∼ Rioja ∼ Spanien

Bodegas Roda

Auch richtig gute Weine kann man immer noch besser machen. Deshalb entschieden sich Mario Rotlland und Carmen Daurella in den 80er Jahren ihr Weingut in der damals schon legendären Region Rioja zu gründen. Sie nahmen die jeweils ersten zwei Buchstaben ihrer Nachnamen und nannten es RODA.

Ihre Ansprüche an den Wein waren so hoch, dass die ersten Roda Jahrgänge gleich einmal als Fassware an andere Kellereien verkauft wurden, denn der Name RODA sollte nur auf absoluter Spitzenware stehen. Spätestens mit neuen Weingärten voller alter Reben (30 bis 100 Jahre) war schließlich der Weg frei und so erblickte 1992 der erste Roda-Wein den Markt. Heute ist RODA bereits eine Legende und für jeden Rioja-Liebhaber eine sichere Bank.

Weitere Infos zum Weingut: http://www.belvini.de/Weingut-Bodegas-Roda

Bodegas Roda „Reserva“ 2008

Bodegas Roda Reserva 2008Im Glas brilliert der Roda „Reserva“ mit samtig glänzendem Rubinrot. Das sehr aromatische und betörende Bukett offenbart nussige Noten, Eichen-holz und viel reife Pflaumenfrucht. Im geschwenkten Glas kommen intensive Düfte nach Sauerkirsche, vollreifer Schlehe, roten Früchten, etwas Räucher-speck, floralen Aromen nach Veilchen und feine Vanillenoten zum Vorschein.

Kühl und fruchtreif ist der Roda „Reserva“ schließlich im Geschmack. Weich und geschmeidig, nicht fett sondern schlank und wunderbar fruchtintensiv erfüllt er den Gaumen. Geschmacklich führen Sauerkirsche und rote Frucht deutlich an. Saftig und würzig ist der Roda im Abgang und bringt im Nachgeschmack lang anhaltende Freude mit sich.

  • Guía Proensa: 95 Punkte für 2008
  • Guía ABC: 92 Punkte für 2008
  • Guía Peñín 2013: 91 Punkte für 2008
  • Intervinos: 91 Punkte für 2008
  • Anuario El País: 91 Punkte für 2008
  • BELViNi.DE 2013: 90 Punkte für 2008
  • 100% BLIND: 90 Punkte für 2008

Bodegas Roda – spanische Rioja Weine


Als das katalanische Paar Mario Rotllant und Carmen Daurella Ende der 80er Jahre in die Rioja kamen, erkannten beide, dass noch immer Potenzial in den Weinbergen dieser Region steckte. Bodegas Roda entstand im berüchtigten Bahnhofsviertel von Haro und hat von dem ersten Moment an dem Wort Qualität eine neue Dimension verliehen. Mario Rotllant kaufte insgesamt 21 Pazellen mit einer Gesamtrebfläche von über 150 Hektar für die Bodegas Roda in den besten Lagen der Rioja Alta und Alavesa.