Markus Schneider „Tailor“ Reserve trocken

Markus Schneider über den „Tailor“ Reserve: „Die Cabernet Franc & Cabernet Sauvignon Reben des Tailor Reserve wurzeln tief zwischen dichten Kiesschichten und feinen Dünensanden, in unseren trockensten und heißesten Rebparzellen. Nach der traditionelle Gärung folgte eine Reifezeit von 36 Monaten in kleinen und großen Holzfässern und weitere 24 Monate Flaschenlagerung.“ 

Markus Schneider „Tailor“ Reserve trocken weiterlesen

Tignanello Toscana IGT 2007 ~ Spitzen-Wein von Antinori aus der Tenuta Tignanello Italien

Tignanello Toscana IGT 2007

Das Weingut Tenuta Tignanello liegt auf sanften Hügeln im Herzen des Chianti Classico, umschlossen von den
Tälern der Flüsse Greve und Pesa. Es umfasst 350 Hektar Land, davon 147 Hektar Weinberge.
Zu seinen Weinbergen gehören zwei besondere Schätze: der Weinberg Tignanello, 47 Hektar, und der
Weinberg Solaia, 10 Hektar. Sie erstrecken sich über denselben Hügel, der Boden besteht aus
Meeresmergel aus dem Pliozän mit Kalk und Schiefer. Während des Wachstums sind die Tage hier
warm und die Nächte frisch. Von den gleichnamigen Weinbergen werden Solaia und Tignanello produziert,
die die internationale Presse ‚zu den bedeutendsten Weinen in der Geschichte der italienischen
Weinproduktion‘ zählt. Für Marchese Antinori sind sie eine ständige Herausforderung und
Leidenschaft ohne Ende. Zu den auf dem Weingut Tignanello angebauten Rebsorten gehören die einheimische Sangiovese-, die nicht traditionellen Cabernet Sauvignon- und Cabernet Franc- sowie kleine Mengen anderer Trauben.

Tignanello Toscana IGT 2007

Das Klima:

Das Jahr begann mit einem besonders milden Winter mit wenigen Niederschlägen, was dazu führte, dass
der Austrieb und auch alle anderen Vegetationsphasen deutlich früher stattfanden. Danach brachten die
ersten Sommermonate relativ hohe Temperaturen. Im August kühlte sich das Klima etwas ab und trug
damit zu einer regulären Wachstumsentwicklung der Weintrauben bei – auch wenn die Lese immer noch
etwas früher als im Durchschnitt der vorangegangenen Jahre stattfand. September und Oktober brachten
warme und sonnige Tage mit kühlen Nächten und schufen so einen Temperaturverlauf, der eine
erhöhte Traubenqualität, insbesondere für den Sangiovese, garantierte. Tatsächlich war bereits zu Beginn
des Vinifizierungsprozesses erkennbar, dass die Qualität der Trauben und damit des Mostes ein hohes
Niveau hatte. Neben sehr intensiven Düften und Farben, zeichneten sich die Rebsorten Sangiovese und
Cabernet Sauvignon durch ihre starke Typizität aus. Die hervorragenden klimatischen Voraussetzungen
trugen dazu bei, dass die Erntearbeiten, die zwischen Mitte September und der ersten Oktoberwoche
durchgeführt wurden, sehr sorgfältig mit einer gezielten Auslese der Trauben stattfinden konnten.

Die Vinifizierung:

Die Weintrauben – und hier ganz besonders der Sangiovese – profitierten von einem wirklich vorteilhaften Jahr, was den Reifeprozess anbelangt. Die hervorragenden meteorologischen Voraussetzungen erlaubten die
Ernte von gesunden und besonders reifen Trauben, indem sie es ermöglichten, die Weintrauben aus der Lage
Tignanello nach ihrer Ausrichtung zur Sonne und der Kraft der Pflanzen zu trennen. Durch dies alles war
es möglich, die Weintrauben auf dem Höhepunkt ihres Potenzials zu lesen, auf dem sie in perfektem Zustand in der Kellerei eintrafen. Wie üblich wurde besondere Sorgfalt auf die Phasen der Gärung und Extraktion verwendet, indem die folgenden Maßnahmen von Délestage und Remontage in einer Weise stettfanden, dass

die Rebsortenaromen und die Farbintensität der Trauben erhalten blieben. Die Gärung für alle Rebsorten
wurde bei einer Durchschnittstemperatur von 27° C durchgeführt, wobei 31° C niemals überschritten wurden,
um die olfaktorischen Eindrücke und die typische Frucht zu erhalten. Sofort zeichneten sich die Moste
durch große Komplexität und – vor allem im Fall des Sangiovese – eine ausgeprägte Rebsortentypizität der
Aromen in Verbindung mit einer Eleganz und einer Farbintensität aus, die einen Jahrgang auf hohem
qualitativem Niveau vorhersehen lassen. Nach dem Abzug, der am Ende der alkoholischen Gärung stattfand,
wurden die Tignanello Weine in Eichen-Barriques gefüllt, in denen sich bis zum Jahresende die malolaktische
Gärung vollzog. Danach fand die Assemblage der Weine statt, die daraufhin 12 weitere Monate in Barriques
reiften, wo sie regelmäßig Barrique für Barrique umgezogen und verkostete wurden, bis hin zum
Flaschenabzug des Weins. Der Tignanello Wein kam nach einem weiteren Jahr der Flaschenreife auf dem Markt.

Der Rotwein Tignanello 2007 präsentiert sich als ein Wein von großer Kraft und Intensität. In der Nase zeigt
er eine angenehme Konzentration von Noten, die von reifen roten Früchten bis hin zu Gewürzen
gehen – mit Ahnungen von Vanille und Röstaromen, die ein Bouquet von großer Nachhaltigkeit und
Eleganz ergeben. Der Tignanello 2007 ist ein Wein von unzweifelhafter Persönlichkeit, mit typischen Eigenschaften, die ihn tief mit dem Land verbinden, auf dem er entsteht. Dabei zeichnet den Tignanello Wein besonders die betonte Reife des Sangiovese aus, die bei dieser Ernte so hervorragend ausgefallen ist.
Alkohol: 14% Vol.; Rebsorten: 80% Sangiovese, 15% Cabernet Sauvignon, 5% Cabernet Franc

Den Top-Wein Tignanello Toscana IGT 2007 von Antinori online bestellen im BELVINI.DE Weinversand Webshop sowie eine große Auswahl Tignanello Weine preiswert einkaufen.

Kim Crawford Weine – Marlborough / Neuseeland

 

 

 

 

 

 

 

Kim Crawford – Weine von einem der besten Winemaker der Welt

 

Das Weingut Kim Crawford wurde 1996 von Kim Crawford und seiner Gattin Erica im weltbekannten Marlborough gegründet. Vorest wurden die Trauben für die exzellenten Weine von Crawford von Weinbauern gekauft und von einem externen Weingut produziert. Schließlich lies Kim Crawford im Jahre 2000 das eigene Weingut in Marlborough bauen und kaufte die ersten Weinberge rund um dieses Weingut.

Einer der Grunde warum die Weine von Kim Crawford zu den besten Neuseelands und der Welt gelten, ist Kim Crawford selber. Kim Crawford ist auf einer kleinen Farm in Waikat aufgewachsen, wo er nach seinem Studium zum Mikrobiologen und Botaniker ein weiterführendes Studium zum Weinbau belegte. Nach diesem Studium ging Kim Crawford in die Welt und sammelte Erfahrungen auf Weingütern in Australien, Kalifornien, Südafrika und Frankreich. 1988 kehrte Crawford in seine Heimat Neuseeland zurück, sammelte seine Erfahrungen der letzten Jahre produzierte schließlich ab 1996 unter seinem eigenem Label.

Kim Crawford „Winemaker of the Year“ 1995 und1996

Nachfolgend stellen wir Ihnen die Flaggschiffe von Kim Crawford vor, die Ihn zu einem der angesehensten Winzer machten:

 

2007er Kim Crawford Chardonnay unoaked Estate Vineyard

Der mit 88 Punkten von Weinkritiker „Robert Parker“ bewertete 2007er Kim Crawford Chardonnay unoaked zeichnet sich durch seine strohgelbe Farbe aus, die mit goldenen und grünen Reflexen unterstrichen werden. Die Nase erinnert an Steinobst mit Zitrusarmoen die begleitet mit Karamell umschlossen wird. Letztendlich zeigt sich am Gaumen die wahre Kraft der üppigen tropischen Fruchtnote, die im Abgang durch eine fest aber ausbalancierten Säure unterstützt wird.

Dieser Chardonnay ist die beste Begleitung für alle Edelfischgerichte wie Steinbutt, Knurrhahn und Co. Er bietet ebenso eine gute Grundlage für Gerichte mit hellem Fleisch wie Poulardenbrust. Er wird Ihnen auf jeden Fall ein unvergessliches Geschmackserlebnis bereiten. Versprochen!

 

Weitere Informationen finden Sie im nachfolgendem Link: 2007er Kim Crawford Chardonnay unoaked

 

2007er Kim Crawford Merlot Hawkes Bay

Der Merlot Hawkes Bay zeigt sich in einem intensiven Rot der mit seinen schillernden Lilareflexen ein einzigartiges Auge bietet. Im Vordergrund stehen zunächst Aromen wie Johannisbeeren und Veilchen die dann durch Erdbeer– und Himbeertöne abgelöst werden. Die Frucht wird elegant von rauchigen Eichentönen umrahmt. Sehr fein! Es erscheinen Anklänge die an eine frisch geöffnete Zigarrenschachtel erinnern. Am Gaumen besticht die Fruchtnote, die durch Pflaumentöne getragen wird. Zu guter letzt entzückten am Gaumen Gewürznoten, die von Lakritzanklängen unterstrichen werden. Der Abgang hat uns mit seinen weichen überaus schönen Tannien entzückt.

Der Merlot Hakes Bay ist der perfekte Begleiter zu Sparerips, Casserolen, Weichkäse und co.

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum: 2007er Kim Crawford Merlot Hawkes Bay  

 

2007er Kim Crawford Pansy Rosé Marlborough

Der Pansy Rosé ist der feminine Vertreter von Kim Crawford. Er besticht durch Sommerfrüchte die an Erdbeeren und Frucht-Sorbets erinnern. Am Gaumen entstehen Anklänge von frischen französischen Cassis-Noten, die diesem Rosé ein besonderes Erscheinungsbild geben. Die leichte Lakritznote gibt ihm zum Abschluss eine sehr schöne angenehme Würze.

Der Rosé Pansy ist der ideale Sommerwein der ebenso als Aperitif eine perfekte Alternative zum Champagner ist. Er besteht zu überwiegendem Teil aus Merlot und Cabernet Franc wobei die Trauben fast wie bei einem typischen Weisswein verarbeitet werden. Das letzte ‚i-Tüpfelchen‘ entsteht aus den sehr spät gelesenen Charonnay Trauben die Ihm die typische Komplexität eines Rosé verleihen.

 

Auch für dieses Schmuckstück von Kim Crawford finden Sie im Nachfolgenden Link noch weitere Informationen: 2007er Kim Crawford Pansy Rosé Marlborough

Zu allen von Kim Crawfords herausragenden Weinen finden Sie auf unser Homepage www.belvini.de weitere Informationen. Sollten Sie Fragen zum Wein haben, können Sie sich gern mit unserem Sommelier in Verbindung setzen. 

Das Belvini-team wünscht Ihnen viel Vergnügen beim Verkosten.