Manincor ∼ Südtirol ∼ Italien

Manincor, das ist der ganze Stolz von Michael Goess-Enzenberg. Er begann in den 1990er Jahren seine historischen und über Generationen gewachsenen Weinberge massiv umzustrukturieren. Nicht nur im Weinberg, nein auch in der 2004 errichteten Kellerei, stellte er die Zeichen auf Veränderung und erntet nun mehr und mehr die Früchte seines waghalsigen Unternehmens. 2008 holte er schließlich mit Helmuth Zozin eine echte Persönlichkeit der Weinwelt mit ins Boot.

Gemeinsam schwenkten sie nicht nur auf biodynamischen Anbau um, sondern legten auch beim Qualitätsanspruch noch einen Zahn zu. Der Lohn: Pinot Bianco Eichhorn, Cabernet Sauvignon Cassiano oder die Cuvée Réserva della Contessa gehören mittlerweile zu den strahlenden Aushängeschildern der ohnehin prestigeträchtigen Region.

Infos zum Weingut: http://www.belvini.de/Weingut-Manincor

Das Spitzenweingut Manincor ~ Südtirol

Manincor, das ist der ganze Stolz von Michael Goess-Enzenberg, der in den 1990er Jahren beschloss, sein historisches und über Generationen gewachsenes Rebgut massiv umzustrukturieren. Nicht nur im Weinberg, nein auch in der 2004 errichteten Kellerei, stellte er die Zeichen auf Veränderung und erntet nun mehr und mehr die Früchte seines waghalsigen Unternehmens.

Der nächste Schritt war für ihn das Umschwenken auf biodynamischen Anbau, den er konsequent verfolgt ohne dabei das Ziel exzellenter Weine aus den Augen zu verlieren. Die Mühen zahlen sich aus, urteilt doch nicht nur der Gambero Rosso, dass Manincor mittlerweile zu den wichtigsten Weingütern Südtirols gehört.

weitere Infos zum Weingut

Unser Tipp: Manincor „La Rose de Manincor“

BELViNi verkostet:

La Rose de Manincor ist der Saftauszug aus den besten Rotweinchargen in jedem Jahr. So verändern sich die Sortenzusammensetzung und der Charakter jährlich ganz bewußt ein wenig. Der Saftabzug erfolgte nach 24-stündiger Maischestandzeit und der Most gärte in Holzfässern, zum Teil spontan mit traubeneigenen Hefen. Während der fünfmonatigen Holzfassreife des La Rose de Manincor auf der Feinhefe verfeinerten sich Aroma und Geschmack.

Der La Rose de Manincor leuchtet Himbeerrosa. In der Nase finden wir einen kräftigen und sehr fruchtigen Duft nach Himbeeren, Sauerkirschen, Pflaumen, roter Grapefruit und einem Hauch vollreifer Mango wieder. Saftig, würzig und cremig am Gaumen, überrascht der La Rose de Manincor mit einem langanhaltenden von feinem Gerbstoff durchzogenen und mineralisch-fruchtigem Nachhall. Vorsicht – der La Rose de Manincor löst extreme „Schluckreflexe“ aus ;-)!

Das Kochmonster empfiehlt dazu:
Ikarimi Lachs in Balvenie Whiskey mit Wiesenblüten-Salat und Rhabarberkompott

Bewertungen & Awards

  • BELViNi.DE 2012: 93++ Punkte für 2011 «best Bio-Rose»

http://www.belvini.de/Manincor-La-Rose

Die Manincor Lagen ~ Panholzer und Keil

Panholzer. Ein Südosthang mit Seeblick, das Wärmste Südtirols Weinberge zu bieten haben. Keil. Der älteste unter den Weinbergen von Manincor.

Panholzer. Unsere Seelage bildet mit ihren kräftigen Lehmböden auf Kalkschotter die Basis für den Weinguts-Rotwein. Lagrein, Merlot und Cabernet reifen hier zu intensiven Weinen mit Schmelz, die sich in unserem Réserve del Conte vereinen.

Keil. Ein historischer Weinberg, der schon seit dem 17. Jahrhundert als Toplage bekannt ist. Manincor pflegt hier im Pergolasystem 30 bis 100 Jahre alten Vernatschrebstöcke und erneuert nur alle 10 Jahre ein Zehntel der Rebanlage. Der empfindliche Vernatsch entwickelt sich hier zu spezieller Ausdrucks-stärke. Nie verliert er dabei aber seine Eleganz.

Die Manincor Lagen ~ Mazzon und Leiten

Mazzon. Vier Hektar sind in dieser einmaligen Lage mit Pinot Noir für den Manincor Blauburgunder Mason und der Selektion alter Reben Masin di Mason bestockt. Leiten. Eine sehr steile Hanglage mit extremer Sonnenexposition für den Moscato Giallo.

Mazzon. Auf einer leicht nach Süden geneigten Terrasse stehen unsere Pinot Noir-Stöcke in Nord-Süd-Richtung. So können die Trauben perfekt reifen. Sie werden einerseits von der Sonne von morgens bis abends verwöhnt und andererseits vom Nordwind am Morgen und vom Südwind am Nachmittag durchlüftet. Der eiszeitliche Moränenboden ist zudem Garant für Wachstumsharmonie. Niedrigste Erträge durch kleine Trauben und Beeren machen kein Ausdünnen notwendig. Ein echter Grand Cru-Weinberg, der sich in den Manincor Weinen mit all seiner Individualität ausdrückt.

Leiten. 100 % Gefälle, nach Süden und Südwesten abfallend, bilden die Besonderheit dieser Extremlage. Hier reift der Gelbe Muskateller zur wirklichen Aromareife, goldig und ohne vegetale Noten. Dies ist die Voraussetzung um diese interessante Sorte als feinen Wein trocken auszubauen.

Die Manincor Lagen ~ Campan

Campan. Das herrschaftliche Renaissanceschloss Campan in Kaltern ist seit 1850 im Besitz der Grafen Enzenberg und derzeit der Stammsitz der Familie.

Innerhalb der Schlossmauern befinden sich die höchst gelegenen Manincor Weinberge auf rund 500 m Meereshöhe. Die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht in der Reifezeit prägen einen besonders fruchtbetonten Charakter in den hier angebauten Weinen.

Weißburgunder, Sauvignon Blanc und Pinot Noir bauz Manincor auf Campan an, um unsere großen Lagenweine Eichhorn, Lieben Aich und Mason in Frucht und Rasse zu stärken.