Paul Hobbs ∼ Kalifornien

Als 15-Jähriger kostete Paul Hobbs von seinem Vater einen Schluck des legendären französischen Sauternes-Süßweins Château d‘Yguem und fand seine Leidenschaft. Dieses Erlebnis war bestimmt einer der Gründe, weshalb er später Weinbau und einer der begehrtesten önologischen Berater in den USA wurde. Sein Instinkt für außergewöhn-liches Terroir brachte ihm den Beinamen „Trüffelschwein“ ein und verhalf ihm schließlich zu einer Stelle bei Opus One.

1991 gründete Hobbs schließlich sein eigenes Weingut und setze seine Vision von intensiven, dichten und doch eleganten Weinen in die Tat um.

Seine edlen Kreationen werden weder gefiltert noch anderweitig behandelt, was ihnen noch mehr Komplexität verleiht und sie regelmäßig bei der Kritik oberhalb der 95-Punkte-Marke landen lässt.

Infos zum Weingut: Paul Hobbs

Paul Hobbs Pinot Noir „Russian River Valley“ 2011

Kirschrot mit violett schwarzem Kern fließt der Paul Hobbs Pinot Noir „Russian River Valley“ 2011 ins Glas. Die Nase duftet nach Erdbeere, Süßkirsche, Pflaumen, Johannisbeergelee und Holunder.

Es folgen leichte und angenehme animalische Aromen nach Speck, Rauch, grünen Tabakblättern, Minze, Eukalyptus, Wacholderbeeren, schwarzen Oliven, Lorbeer, Liebstöckel und einem eleganten und Hauch von Lavendel und Vanille.

Schokotörtchen, Mokka, Zimt und Buttercroissant ergänzen. Am Gaumen zeigt der Paul Hobbs Pinot Noir „Russian River Valley“ seine ganze Pracht.

  • BELViNi.DE 2013: 96 Punkte für 2011
  • IWC: Gold für 2011
  • Robert Parker: 94-96 Punkte für 2010

Viña Cobos Weine ~ Argentinien Mendoza Malbec Weine


Paul Hobbs von Viña Cobos ist ein Abenteurer, der die Herausforderung des Fremden sucht. Als Solcher hat er sich 1999 mit dem weinverrückten argentinischen Ehepaar Andrea Marchiori und Luis Barraud zusammen getan, um in deren Heimat die Weinkellerei Viña Cobos zu gründen.
Heute, etwas mehr als 10 Jahre später, räumen sie mit ihren zehn besten Weinen von Viña Cobos zusammen gerechnet nicht weniger als 94 Robert Parker Punkte ab – und das mit einem Jahrgang!!! Dabei konzentriert sich Paul Hobbs bei Viña Cobos vornehmlich auf die Kelterung der argentinischen Wundertraube Malbec.

Paul Hobbs hat sich mit seinem kalifornischen Weingut Weltruf erworben. Seit Jahren leistet er wegweisende Pionierarbeit in Sachen unfiltrierter, ungeschönter Weine und spontaner Vergärung. Hobbs gilt als eines der Zugpferde des amerikanischen Qualitätsweinbaus und wird vom Weinpapst Robert M. Parker als „einer der kreativsten Weinmacher unserer Zeit“ bezeichnet.