international beliebte Hardys Weine – Wein aus Australien


Der Engländer Thomas Hardy siedelte 1850 nach Australien um und gründete bereits drei Jahre später sein erstes Weingut nahe Adelaide. Große Berühmtheit erlangte er, weil er seinen ersten Jahrgang 1857! in zwei großen Fässern nach England versandte. Das war zu der damaligen Zeit ein großes Risiko und hatte vor ihm noch keiner gewagt. Das Risiko zahlte sich jedoch mehr als aus.
Hardys umfasst heute ein großes Sortiment an Schaum- und Stillweinen, die weltweit in über 50 Ländern verkauft und getrunken werden. Inzwischen befindet sich das Weingut Hardys in Südaustralien im McLaren Vale. In den letzten zehn Jahren hat Hardys mehr als 2700 Auszeichnungen eingefahren. Hardys gehört zu den beliebtesten Weinlabels Australiens.

Wein+Markt

Das Team des Wirtschaftsmagazins für Handel und Erzeuger ‚Wein+Markt‘ verkostet Weine, die neu auf den Markt kommen oder von Produzenten oder deren Distributeuren versendet wurden.

Bei der Bewertung der Weine folgt die Jury dem internationalen 20-Punkte Schema und spiegelt die persönliche Meinung der Redaktionsmitglieder wieder.

IWSC ~ International Wine & Spirit Competition

Die International Wine & Spirit Competition (IWSC) wird seit 1969 jährlich durchgeführt. Deren Ziel ist die Förderung der Qualität und Exzellenz der weltweit besten Weine. Weine aus 80 Ländern werden in Blindverkostung sowie durch eine anschließende chemische Analyse bewertet. Unterstützung erhält die International Wine & Spirit Competition (IWSC) durch eine Vielzahl renommierter Weinexperten einschließlich durch Baron Philippe de Rothschild und Miguel Torres.
Die verliehenen Medaillen und Trophäen des IWSC stellen die prestigeträchtigsten Auszeichnungen für Weine und Spirituosen weltweit dar. Seit 2010 wird auch die neu eingeführte Rioja Trophäe vergeben. Weine und Spirituosen, mit der höchsten Auszeichnung in ihrer Kategorie erhalten den Zusatz ‚Best in Class‘.

Als Bewertungsschema bei der International Wine & Spirit Competition – IWSC wird das 100 Punkte Schema zugrunde gelegt.
90 bis 100 Punkte – Gold : Herausragende Qualität, bester Wein in der Kategorie ‚Best in Class‘
80 bis 89,9 Punkte – Silber: Ausgezeichnete Qualität, bester Wein in der Kategorie ‚ Best in Class‘
75 bis 79,9 Punkte – Bronze

Guía de Oro de los Vinos d’Espana

Der spanische Weinführer Guía de Oro de los Vinos d’Espana stellt die besten Weine und Weingüter gruppiert nach Herkunft und Bewertung vor. Über 1.600 Weine und 560 Güter werden darin einer Bewertung unterzogen.

Die Prämierung der Weine erfolgt bei Guía de Oro de los Vinos d’Espana durch Vergabe in Form von Medaillen.

Zeitschrift Selection

Seit 1990 erscheint die Zeitschrift ‚Selection‘ auf dem Markt und zählt zu den führenden deutschen Wein- und Gourmetführern. Neben Wein-und Reisethemen berichtet der Autor Michael Ritter über Lebens-und Genussmitteln sowie angenehme und praktische Produkte für Haus und Küche.

Degustierte Spitzenweine lassen sich bei ‚Selection‘ in die Spanne von 90 oder gar über 95 Punkte einordnen.
5 Sterne: herausragende > 95 Punkte , gehört zur Weltspitze
4 Sterne: ausgezeichnet > 90 Punkte
3 Sterne: sehr gut > 85 Punkte
2 Sterne: gut

Guida ai Vini d’Italia bio

Der italienische Bio-Weinguide Guida ai Vini d’Italia informiert den interessierten Weinleser über italienische Weine aus biologischem und biodynamischen Weinanbau aus zertifizierten Betrieben.
In dem 2009 veröffentlichen Weinguide ‚Guida ai Vini d’Italia‘ wurden 713 Weine aus 184 Weingütern vorgestellt.

Winemakers‘ Choice Award

Der Winemakers‘ Choice Award ist ein Wettbewerb südafrikanischer Weine. Die höchstprämierten Weine werden mit dem ‚Winemakers Choice Diamond Awards‘ gekürt.
Prämierte Weine anderer Kategorien werden ausgezeichnet mit dem Titel ‚Best Red on Show‘ (bester Rotwein) oder ‚Best White on Show‘ (bester Weisswein).