spanischer Wein der Señorio de Barahonda


Dem Weingut Señorio de Barahonda wurde erst im Februar 2006 ein neues Gesicht verliehen. In diesem Jahr wurde eine neue Bodega eingeweiht. Technik und Moderne werden dort einzigartig vereint. Die Weine von Señorio de Barahonda werden nur aus weingutseigenen Reben erzeugt. Die Erträge werden bewusst niedrig gehalten. Die meisten Weingärten sind mit Monastrell bepflanzt. Diese Reben sind in der Regel zwischen 30 und 65 Jahre alt. Aber auch neue Rebsorten wie Merlot, Syrah und Petit Verdot haben es neuerdings in das Sortiment von Señorio de Barahonda geschafft.

Deutscher Wein aus der Pfalz ~ Markus Schneider Syrah

Der Markus Schneider Syrah wird aus hochreifen, gesunden und per Hand gelesenen Trauben gekeltert. Nach der traditionellen Maischegärung im Holz mit anschließender Standzeit von fünf Wochen, schonender Pressung unter geringem Druck erfolgt die Lagerung in neuen Holzfässern. Das Lesegut des Markus Schneider Syrah erreicht ein Mostgewicht von 98° Oechsle.

Phaia ‚Die Drecksau‘ ~ Dr. Loosen Pfalz Weine

Phaia ‚Die Drecksau‘ von Ernie Loosen ist ein gänzlich harmonischer Rotwein mit ewigem Nachhall und ausgewogener Struktur. Der Phaia Rotwein reifte für 9 Monate zu 1/3 in neuen und zu 2/3 in gebrauchten Barriques.
Die Phaia Drecksau passt herrlich zu würzigen Gerichten aber auch leicht gekühlt zu einem BBQ vom Lamm oder der Hochrippe sowie Suppen wie z.B. eine Soljanka! Phaia die Drecksau ist ein Wein mit Charakter und Tiefgang.

Ähnliche Weinsuchbegriffe:

  • rotwein drecksau

Enira – bulgarische Weine mit Charakter


Enira
das sind die Weine von Bessa Valley aus Bulgarien. Der Decanter wählte vor kurzem den 2004er Enira zum besten Wein Bulgariens gewählt. Das Projekt für die Bessa Valley startete vor zehn Jahren.
Der Bessa Valley Enira duftet nach rote Waldfrüchten, Vanille und frischem Holz. Am Gaumen offenbart der Bessa Valley Enira einen samtigen Geschmack von Waldbeeren, Gewürzen, Nelken und Noten von Vanille mit holzigen Tanninen. Die vollmundige Struktur endet in einem fruchtigen, lang anhaltenden Abgang.

Martin Wassmer ~ Baden Weine


Die Rebanlagen von Martin Wassmer, mit teilweise uralten Rebstöcken, befinden sich in den traditionsreichen und idyllischen Winzerdörfern Laufen, Auggen und Schlatt. In Schlatt ist der Weinbau schon seit dem Jahre 1298 beurkundet. Hier ist seit vielen Generationen die Familie Wassmer zu Hause. Der Weinbau hat Tradition und es scheint. Martin Wassmer ist im Gault Millau 2011 mit 3 Trauben ausgezeichnet.

Eingebettet zwischen Schwarzwald und Rhein liegt das sonnenverwöhnte fruchtbare Markgräflerland, ein geschichtsträchtiger Kulturlandstrich mit tausendjähriger Weintradition, der auf Grund seiner klimatischen Besonderheit auch die Toscana Deutschlands genannt wird. Hier gedeihen – teilweise in extremen Steillagen – hervorragende Burgunderweine und die fruchtig-süffige Spezialität des Markgräflerlandes, der Gutedel.

Alamos Selección Malbec ~ Mendoza Argentinien Bodegas Catena Zapata

Der Alamos Selección Malbec hat eine dunkelviolette Farbe. In der Nase Blaubeeren mit Noten von süßer Schärfe. Im Mund schwarze Kirschen und Cassis zusammen mit Anklängen von Wildblüten, pikantem schwarzem Pfeffer und Anis. Im Abgang sanfte Textur mit viel versprechender, schwungvoller Säure und steiniger Mineralität.

Der Alamos Selección Malbec von Catena Zapata wurde vom Wine Enthusiast und von Wine & Spirits jeweils mit 90 Punkten ausgezeichnet. Catena Zapata stellt seit mehr als 100 Jahren Wein her und ist in Argentinien Pionier in Sachen Qualitätswein. Den Alamos Selección Malbec wird es in Deutschland exklusiv bei BELVINI.DE zu kaufen geben.

Barone Ricasoli Weine ~ Italien Toskana Rotwein


Barone Ricasoli
ist ein weltberühmtes Aushängeschild des italienischen Weinbaus. Seit über 700 Jahren wird in den Weinbergen rund um Castello di Brolio Wein angebaut.
Baron Bettino Ricasoli war es, der 1872 die „Eisener Formel“ für die Rebsortenzusammenstellung des klassischen Chianti entwickelt hat, die fast 100 Jahre später als Grundlage für die Definition der DOC- Bestimmungen diente.
Seit 1993 ist die berühmte Weinkellerei aus Gaiole wieder im Besitz der Familie Ricasoli. In 32. Generation zeichnet Barone Francesco Ricasoli für die Geschicke des Hauses verantwortlich. Mit welchem Erfolg er dies tut,  zeigen die Auszeichnungen, die Barone Ricasoli seither regelmässig einfährt.
Beachtlichen Anteil am qualitativen Höhenflug von Barone Ricasoli hat ohne jeden Zweifel ihr Chef- Önologe Carlo Ferrini, der das Chianti und seine Weine vermutlich besser kennt als irgend jemand sonst auf der Welt. 2008 kürte das amerikanische Fachmagazin „Wine Enthusiast“ den Toskaner zum „Winemaker of the Year“.

Markus Schneider Weine – Pfalz Deutschland Weisswein Rotwein


1990 bot sich Klaus Schneider eine einmalige Chance: Er konnte für seinen Sohn Markus ein altes Weingut kaufen, denn Markus Schneider wollte nur eines werden: Winzer! 1991-1994 lernte er das Handwerk bei Dr. Bürklin-Wolf in Wachenheim und brachte 1994 den ersten Jahrgang der Schneider Weine auf den Markt.
Bereits 2003 wurde er zum „Newcomer“ vom Feinschmecker gekürt, 2006 feiert der Gault Millau   Markus Schneider als seine „Entdeckung des Jahres“, und der als „Junger Wilder“ gestartete Pfälzer hat Rotwein-Marken wie „Einzelstück“, „Black Print“ oder „Steinsatz“ etabliert.
Der Stil der Markus Schneider Weine gründet sich vor allem auf die Cuvèe-Vorbilder wie etwa die Bordelaiser Châteaux Lynch Bages und Ducru Beaucaillou. Markus Schneider kombiniert dabei die kühleren, höher gelegenen Terroirs in Richtung Haardtrand mit den eher wärmeren aus der Ebene rund um Ellerstadt: ein idealer Mix aus Finesse und Kraft!

Bernhard Huber Weine – Baden Deutschland Rotwein Weisswein


Auf den 26 Hektar Rebfläche vom Weingut Bernhard Huber befinden sich hauptsächlich Burgunderweinsorten wie der Spätburgunder, der Weisse Burgunder und Graue Burgunder sowie ein Anteil an Auxerrois und Chardonnay. Die Reben vom Chardonnay und Auxerrois sind bereits über 40 Jahre alt. Ihnen entlockt Bernhard Huber entsprechend konzentrierte Weine.
Heute arbeitet Bernhard Huber bei der Herstellung seiner Weine mit der traditionellen Maischegärung, welche er bei der Vinifikation von Rotwein als einen wichtigen Schritt sieht. Selbstverständlich werden die Traubenmengen bei Bernhard Huber bereits im Weinberg reduziert und nur das beste und vollreife Lesegut zu erhalten. Eine Lagerung der besten Rotweine von bis zu 18 Monaten in Eichenfässern wendet Bernhard Huber für die Rotweine ebenfalls an. Bei der Reife im Barrique verschmelzen die Fruchtaromen der Spätburgunder mit den Tanninen der Barriques. Es entwickeln sich dadurch vielschichtige Aromen- und Geschmacksnuancen.

Ruffino Modus Toscana 2007 ~ Wine Spectator mit 96 Punkten

Der Ruffino Modus Toscana 2007 legt sich rubinrot mit Granat-Tönen ins Glas. So lässt sich die Farbe des Ruffino Modus Toscana 2007 beschreiben. Der Super-Tuscan ist sehr komplex und einladend mit intensiven, reifen Früchten (Kirschen, roten Beeren, Brombeeren und Pflaumen); begleitet von einem Hauch von Gewürzen, süßem Tabak, geröstetem Holz und raffinierten ätherischen Noten im Abgang. Am Gaumen offenbart der Ruffino Modus Toscana 2007 dann einen vollen und gut ausbalancierten Körper mit einer perfekten Verbindung von Sangiovese, Merlot und Cabernet Sauvignon.

Wine Spectator 2010: 96 Punkte für 2007

Jede Traube des Ruffino Modus Toscana trägt im Geschmack zum eindeutigen Charakter der Rebsorten bei. Das eindrucksvolle Ergebnis von seidigen Tanninen und dem vollen, fruchtigen Charakter führt zu einer reichhaltigen Struktur und aromatischer Persistenz und dauert mit einer Spur von Vanille und roten Beeren lange an.