92+P Van Volxem Riesling „Alte Reben“ – der Oscar Wilde der Weine

Gault Millau 2016: „Dass Van Volxem eine Renaissance erlebt und seit 2007 VDP-Mitglied ist, verdankt es dem Engagement Roman Niewodniczanskis, der das Gut Ende 1999 übernommen hat.“ Nicht umsonst erhielt Van Volxem 3 Trauben des renommierten Weinführers. Das hebt das Gut in die Kategorie der sehr guten Erzeuger Deutschlands empor!

92+P Van Volxem Riesling „Alte Reben“ – der Oscar Wilde der Weine weiterlesen

VDP-Weingut Van Volxem ∼ Saar

Als Roman Niewodniczanski zur Jahrtausendwende das Weingut Van Volxem übernahm, war es in einem schlechten Zustand, doch reich an erstklassigen Lagen und ebenso erstklassigen Rebstöcken. Seit 1700 wir hier Weinbau betrieben. So konnte „Niewo“, wie ihn fast jeder nur nennt, teilweise die Trauben sehr alter Reben ernten.

Bereits 2007 erfolgte die hochverdiente Aufnahme in den VDP, dem nur 200 der 80.000 deutschen Weinbetriebe angehören. Heute ist Van Volxem eine sichere Bank für alle, die ausgezeichnete Moselrieslinge lieben, verzaubert Roman sie doch Jahr für Jahr aufs Neue mit seinen Kreationen.

Infos zum Weingut: http://www.belvini.de/Weingut-Van-Volxem

Falstaff verkostet Große Gewächse 2012 ~ Van Volxem dominiert an der Mosel

Van Volxem Mosel

Seit dem 1. September dürfen sie endlich verkauft werden, die Großen Gewächse 2012. Grund genug für das Gourmet-Magazin Falstaff eine eingehende Verkostung der Spitzenklasse unter den trockenen Weinen Deutschlands vorzunehmen.

Mit einem sechsköpfigen Verkostungsteam rückte der Falstaff bei der Präsentation der Großen Gewächse 2012 an und präsentiert in seinem aktuellen Heft die Ergebnisse.

Van Volxem Riesling Gottesfuss Alte Reben 2012Wenn es bei einer derartigen Parade feinster deutscher Spitzenweine überhaupt so etwas wie einen „Sieger“ geben kann, dann ist es wohl Roman Niewodniczanski mit seinem Weingut Van Volxem. Einerseits errang er mit seinem Riesling vom Wiltinger Gottesfuß die höchste Bewertung der ganzen Verkostung, außergewöhnliche 97 Punkte, andererseits dominierte er auch die Moselverkostung, bei der insgesamt vier seiner Weine mit 94 Punkten und mehr benotet wurden.

VDP-Weingut Van Volxem ~ Wiltingen an der Saar

Als Roman Niewodniczanski zur Jahrtausendwende das Gut Van Volxem übernahm, war es in einem schlechten Zustand, doch reich an erstklassigen Lagen und ebenso erstklassigen Rebstöcken. Hier wird seit 1700 Weinbau betrieben, so dass Niewodniczanski teilweise die Trauben sehr alter Reben nutzen kann.

Bereits 2007 erfolgte die hochverdiente Aufnahme in den VDP, dem nur 200 der 80.000 deutschen Weingüter angehören. Heute ist Van Volxem einer der Topgaranten für alle, die ausgezeichnete Deutsche Rieslinge lieben, verzaubert Roman sie doch Jahr für Jahr aufs Neue mit seinen Kreationen.

weitere Infos zum Weingut

Van Volxem ~ kleiner, feiner 2010er Jahrgang

Als eines der ältestes Güter an der Saar steht Van Volxem für extraktreiche, mineralisch finessenreiche Weine mit einer vollmundigen Rieslingfrucht. Die herausragende Qualität von Van Volxem bestätigt auch der Weinführer Eichelmann in Deutschland: „Weltklasse!“
1999 wurde das Gut Van Volxem von Roman Niewodniczanski erworben und in der Zwischenzeit umfangreich restauriert sowie um zahlreiche Spitzenlagen erweitert. Sämtliche Lagen des Weinguts Van Volxem zählen nach der preussischen Lagenklassifikation von 1868 zu den beiden Klassen höchster Güte. 98% davon sind mit Riesling bepflanzt. Erklärtes Ziel des jungen, um den Kellermeister Dominik Völk erweiterten Teams von Van Volxem ist es, mit einem konsequenten Qualitätsstreben an das frühere Renommée dieses Wiltinger Traditionsgutes anzuknüpfen.

Ähnliche Weinsuchbegriffe:

  • roman niewodniczanski
  • van volxem