Rekordsommer 2018: Weinlese beginnt so früh wie nie

So früh wie nie zuvor hat die Weinlese 2018 in Deutschland begonnen – bereits am 6. August in einem Weingut bei Lörzweiler im Kreis Mainz-Bingen. Dies gab Ernst Büscher, Sprecher des Deutschen Weininstituts, bekannt. Der ausdauernd heiße Sommer „knackte“ den bisherigen Rekord aus den Jahren 2007, 2011 und 2014, als jeweils am 8. August gestartet wurde. Aus den ersten Trauben der Sorten Solaris, Ortega, Bacchus und Huxel soll Federweißer entstehen.

Rekordsommer 2018: Weinlese beginnt so früh wie nie weiterlesen

Balthasar Ress ~ historisch frühe Weinlese


Für das Weingut Balthasar Ress hat der Weinherbst begonnen. Erstaunlich früh konnte am 7. September mit der Weinlese gestartet werden. Damit verzeichnet das Weingut Balthasar Ress einen historisch frühen Lesebeginn und hofft mehr Zeit für die Winter-Planungen zu haben.
Bis 1993 war das traditionsreiche Gutshaus von Balthasar Ress, dessen älteste Teile aus dem 17. Jahrhundert stammen, gleichzeitig die Betriebsstätte, in der die Trauben verarbeitet, die Weine ausgebaut und gelagert wurden. Heute, mit dem Betrieb in einer neuen Kellerei, bieten die Räume des alten Gutshauses mit einer Maximalkapazität von 250 bis 350 Personen (je nach Bestuhlung) einen großartigen Rahmen für Weinproben, Dinners, Theater, Hochzeiten, etc.

Neiss ~ exzellenter Weinherbst

Das Weingut Neiss, im Norden der Pfalz gelegen, kann im Gegensatz zu anderen deutschen Weinregionen auch in diesem Jahr durchweg gesunde Trauben hervorbringen. Im Norden der Pfalz gibt es keine Ernteverluste durch erhöhten Pilzdruck oder Fäulnis.
In den Höhenlagen von Neiss weht im wahrsten Sinne des Wortes ein anderer Wind: Eine zugige Brise – mit dem Auftrag, die  Weinberge nach Niederschlägen rasch abzutrocknen. In Jahren mit solch einem frühen Erntezeitpunkt wie in diesem Jahr, können die Trauben bei Neiss sehr viel länger am Stock reifen als in tiefer gelegenen Regionen. Erst diese ausgiebige Reifezeit ermöglicht den Trauben, ihr faszinierendes Aroma voll zu entfalten. Es ist schließlich das Klima hier oben, das den Neiss Weinen zu ihrer charakteristischen Leichtigkeit verhilft.