Nicolas Catena – Decanter Man of the Year 2009

Argentiniens Wegbereiter der Extraklasse

Argentinien ist heute eines der führenden Weinländer der Welt – inzwischen nimmt es noch vor Deutschland Rang fünf ein. Längst hat das Land und besonders das Anbaugebiet Mendoza bewiesen, dass es Weine von Weltklasse hervorbringen kann. Weine, die auf Augenhöhe mit den grössten Gewächsen aller Kontinente stehen. Ein massgeblicher Anteil an dieser Leistung gebührt einem Mann, der als Qualitätspionier in die Weingeschichte des Landes eingegangen ist: Nicolás Catena.

Für sein Lebenswerk hat er jetzt die honorabelste Auszeichnung erhalten, welche die Weinwelt bereithält. Er wurde vom renommierten britischen Magazin Decanter zum „Man of the Year 2009“ gekürt. Seit 1984 wird dieser achtbare Titel hochkarätigen Persönlichkeiten verliehen, die sich um den Wein auf besonders herausragende Weise verdient gemacht haben. Es sind allesamt klangvolle, ja legendäre Namen der Weinwelt: Christian Moueix, Michael Broadbent, Ernst Lossen, Prof. Emile Peynaud, Miguel Torres, Jancis Robinson, Angelo Gaja, Georg Riedel, Hugh Johnson, Robert Mondavi, Max Schubert, Marchese Piero Antinori, um nur einige zu nennen.

Nicolas Catena ist es gelungen, in den vier Jahren in die Top 100 des Wine Spectators zu gelangen – und sogar mit zwei Weinen: Catena Malbec und Catena Alta Malbec.

Pressestimmen zu Nicolas Catena

Parkes’s Wine Buyers Guide, 7th Edition
„Catena Zapata ist Argentiniens Referenz-Weingut – der Standard der Exzellenz, an dem sich alle Anderen messen müssen.“

The Wine Spectator
„… des Landes unübertroffener Produzent, Bodega Catena Zapata“

Steven Spurrier, Decanter
„Die Catena-Weine waren von Anfang an Leuchtfeuer der Qualität in Argentinien, und dank der Passion, Weitsicht und kulturellen Verpflichtung von Nicolás Catena sind sie es noch heute.“

Baron Eris de Rothschild Domaines Barons de Rothschild (Lafite)
„Nicolás Catena… war der Veränderung der argentinischen Weinszene dienlicher als jeder andere mit der Förderung von hoher Qualität und intelligentem Marketing.“

Jancis Robinson, Master of Wine
„Nicolás Catena wird zu Recht zugute gehalten, die argentinischen Weine auf die Weltkarte gebracht zu haben – mit Hilfe des besten Mittels: sich ganz auf die Qualität zu konzentrieren.“

1A-Lage am Fusse der Anden

Man hielt Nicolás Catena für verrückt… als er im Mendoza den Adrianna-Weinberg anlegte, auf einer unerhörten Höhe von 1.500 Metern über dem Meeresspiegel. Die Leute schüttelten nur so mit ihren Köpfen. Karge Böden, raue Winde, kühle Temperaturen und die Gefahr von Frost – kein argentinischer Winzer dachte bis dato daran, seine Reben solchen Bedingungen auszusetzen. Doch Nicolás Catena hat ein Gespür für grosses Terroir. Niemand kalkulierte damals die intensive Sonneneinstrahlung mit ein, welche den Trauben auf dieser Höhe zur Reife verhilft. Für weitere Pionierleistung erntete er ebenfalls anfangs Unverständnis. Die ständige Verbesserung des Rebmaterials, die Auswahl der optimalen Rebstöcke und Klone für die jeweiligen Weinberge und eine Ernte Parzelle für Parzelle sind nur einige Beispiele. Nur so gelang es ihm, eine andere Ära des argentinischen Weinbaus einzuläuten. Als die ersten Weine der neuen Generation dann Mitte der neunziger Jahre erschienen, staunte die Welt nicht schlecht…

Vergangenheit und Gegenwart
Seit mehr als einem Jahrhundert erzeugt die Familie Catena Wein in Mendoza. Die Tradition beginnt mit dem Grossvater von Nicolás Catena der 1898 mit 18 Jahren aus den italienischen Marken nach Argentinien übersiedelt und 1902 seinen ersten Weinberg anlegt. Über viele Jahrzehnte wird der Wein allerdings nur offen verkauft. Damit ist erst Schluss, als der junge Nicolás Catena die Verantwortung übernimmt. Während einer Reise ins Napa Valley hatte er die Weine von Robert Mondavi verkostet, und von diesem Augenblick an hat er nur noch ein Zeil: Die Qualität der Mendoza-Weine auf die Spitze zu treiben, im besten Sinne des Wortes. Er verkauft alle Lagen, die keine Premium-Qualität versprechen, und konzentriert sich ganz auf die hochgelegenen Andenweinberge. Viele Jahre experimentiert er mit Rebmaterial, Rebsorten und Vinifikationsmethoden, bis Anfang der 90er Jahre die ersten Catena-Weine der neuen Generation erscheine und zu einem Welterfolg werden. Fortan wird er auch der Robert Mondavi Argentiniens genannt. Heute steht ihm seine Tochter Laura tatkräftig zur Seite und sorgt dafür, dass die Catena Weinlinie – bis heute Herzstück der Produktion – stets den hohen Qualitätsansprüchen gerecht wird, die ihr Vater etablierte.

Die Weine
Catena Zapata Alamos Chardonnay
Catena ist einer der besten Chardonnay-Erzeuger Argentiniens. Und das ist auch bei diesem Alamos Chardonnay deutlich zu spüren. Er duftet nach reifen gelben Früchten, Äpfeln, Limetten und Mango, ergänzt durch dezente Eichenholznoten. Er ist saftig-voll mit einem frischen Finale. Die handgelesenen Trauben des Chardonnay Alamos kommen von verschiedenen Weinbergen auf Höhen zwischen 900 und 1.500 Metern und werden zweimal (!) manuell selektiert. Auch der Ausbau in französischem Eichenholz ist in dieser Preisklasse ganz und gar nicht an der Tagesordnung.

Catena Zapata Alamos Torrontés
Alamos Torrontés ist bei uns noch ein echter Geheimtipp. Die Rebsorte ist vermutlich einst aus Spanien nach Südamerika gelangt. Der aromareiche, charaktervolle Alamos Torrontes rangiert heute auf Platz 1 der argentinischen Beliebtheitsskala. Und das absolut zu Recht, wie der Alamos Torrontés eindrucksvoll unter Beweis stellt. Seine Bouquetbandbreite reicht von Jasminblüten über Limetten, Aprikosen und Pfirsich bis hin zu Gewürznelken und Litschis. Der volle, saftige und üppige Geschmack dieses Torrontes Alamos unterstreicht die besondere Klasse dieser argentinischen Spezialität, die großes Erfolgspotenzial hat.

Catena Zapata Alamos Sauvignon Blanc
Viele Übersee-Vertreter der Dauertrendsorte Sauvignon Blanc sind gerne sehr, sehr aromatisch. Das kommt nicht immer bei allen Weintrinkern an. Der Alamos Sauvignon Blanc geht hier einen überzeugenden Mittelweg. Sein dezenter Duft zeigt Noten von Zitrusfrüchten, Birne und Melone sowie mineralischen Nuancen. Am Gaumen ist der Sauvginon Blanc Alamos ansprechend rund, sanft und harmonisch und hat obendrein noch eine gute Länge. Dass der Alamos Sauvignon Blanc kein Eichenholz gesehen hat, steht ihm ebenfalls gut. So kommen die feine Frucht und der beschwingte Charakter klar zur Geltung.

Catean Zapata Catena Chardonnay
Einer der besten Chardonnays der Neuen Welt in seiner Preisklasse – so wird der Catena Chardonnay mehrfach umschrieben! Auf raffinierte Weise spiegelt er die markanten Charakterzüge der drei Weinberge La Pirámide (940 Meter), Domingo (1.130 Meter) und Adrianna (1.500 Meter) wider. Das erklärt den Facettenreichtum und die Balance des Catena Chardonnay, der mit animierender Zitrusfrucht und Noten von Birnen, Feigen, exotischen Früchten und einem feinen mineralischen Zug besticht. 9 Monate wurde er in französischen Barriques – 35% neues Holz – auf der Hefe (»sur lie«) ausgebaut und so bleibt der Chardonnay Catena totz seiner Klasse erfreulich erschwinglich.

Catena Zapata Catena Alta Chardonnay
Catenas Weisswein-Flaggschiff, der Catena Alta Chardonnay kommt von einer kleinen Parzelle des Adrianna-Weinbergs (1.500 Meter) und nimmt es locker mit der Chardonnay-Elite der neuen Welt auf – und stellt auch so manchen hochbezahlten Europäer in den Schatten. Der Catena Alta Chardonnay wurde in französischen Barriques vergoren und lagerte 16 Monate in französischen Barriques (50% neu) auf der Hefe. Herausgekommen ist ein fulminanter Alta Chardonnay auf höchstem Niveau: im Duft Zitrusfrüchte, Birnen, Mirabellen, tropische Früchte und Eichenholz, am Gaumen zeigt er Tiefe und Komplexität und eine imposante Entwicklung.

Catena Zapata Alamos Malbec
Catenas Malbec der Linie Alamos ist schlicht und ergreifend eine Pracht. Das Lesegut stammt von jüngeren Weinbergen, die nach den strengen Qualitätskriterien der Familie ausgewählt werden. Auch hier ist, wie bei den Premium-Linien, die Handlese der Trauben Pflicht. Entsprechend ausdruckvoll zeigt sich dieser Alamos Malbec maßvoll in französischem und amerikanischem Eichenholz ausgebaute Wein. Im Duft klingen Kräuter, Brombeeren, Cassis, Veilchen und Leder an, die saftige Frucht wird von feinem Tannin begleitet, der Nachhall ist bemerkenswert lang und nuancenreich. Sehr harmonisch und spitzen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Catena Zapata Alamos Cabernet Sauvignon
Dieser Alamos Cabernet Sauvignon glänzt mit von Hand gelesenen Trauben aus ausgewählten, hochgelegenen Weinbergen in Mendoza und dem Ausbau im Eichenholz… wo gibt es das sonst in dieser Preislage? Dennoch ist der Wein sehr gefällig und keineswegs kompliziert. Er zeigt eine schöne, intensive Cabernet-Frucht – Cassis, Minze, Eukalyptus, rote Johannisbeere, auch edlen Tabak und Leder – ist vollmundig, gehaltvoll und gefällt mit seinem zurückhaltenden Tannin, das dem Wein Struktur und Rückhalt gibt.

Catena Zapata Catena Malbec
Dieser Catena Malbec ist als erster Spitzen-Malbec in die Geschichte Argentiniens eingegangen. Bis heute ist sein Niveau unverändert hoch – 90 Punkte und mehr von Parker und vom Wine Spectator sind regelmäßig fällig. Der 2007er Catena Malbec brilliert mit Kirsch- und Brombeernoten und Nuancen von Kaffee, Tabak und schwarzem Pfeffer. Am Gaumen sorgt der Malbec mit Gleichgewicht, saftiger Frucht, seidiger Textur und feinkörnigem Tannin für Aufsehen. Die Trauben stammen von vier Lagen, und für den gebührenden, 12 Monate währenden Ausbau sorgten zu 75% französische Barriques (20% neu) und 15% neue amerikanische.

Catena Zapata Catena Cabernet Sauvignon
Eine der Stärken von Catena ist die genaue Analyse der Weinberge und des Weincharakters bis hin zur einzelnen Parzelle. Die intensive Cassis-Frucht und das reife, geschmeidige Tannin gehen auf den La Pirámide-Weinberg (940 Meter) zurück. Für die würzigen und pfeffrigen Noten dagegen ist Domingo (1.130 Meter) verantwortlich, während Adrianna (1.500 Meter) Balance, Konzentration und den Hauch von Mineralien und Eukalyptus beisteuert. Der Catena Cabernet Sauvignon reifte 12 Monate in Barriques, 80% französische Eiche (30% neu) und 20% amerikanische (100% neu).

Catena Zapata Catena Alta Cabernet Sauvignon
Für den Catena Alta Cabernet Sauvignon, ein grandioser Wein, kommen nur Trauben der besten Parzellen der Catena Alta Cabernet Sauvignon-Weinberge zum Einsatz. Im Detail sind das Lot 3 von La Pirámide (940 Meter), Lot 2 von Domingo (1.130 Meter) und Lot 2 von Nicasia (1.180 Meter). Aber das ist noch nicht alles: das Lesegut für den Alta Cabernet Sauvignon wird streng selektiert, und entsprechend hochklassig ist das Ergebnis: ein sehr eleganter, sehr klassischer Premium-Cabernet Sauvignon von großer Persönlichkeit. Der Catena Alta Cabernet Sauvignon reifte 18 Monate in französischen Barriques, 80% neues Holz, und zeigt schon jetzt Größe – doch das ist erst der Anfang.

Catena Zapata Catena Alta Malbec
Catena Alta Malbec zeigt auf zu welcher Eleganz Malbec fähig ist. Das Geheimnis des Catena Alta Malbec liegt in der Auswahl erstklassiger Parzellen einer ganzen Reihe von Weinbergen: Lot 18 des historischen, 80 Jahre alten Angélica- Weinberges (860 Meter), Lot 4 von La Pirámide (940 Meter), Lot 1 von Nicasia (1.180 Meter) und die Lots 3 und 9 von Adrianna (1.500 Meter). Vereint ergeben sie einen Malbec von königlichem Kaliber, der 18 Monate in 70% neuen französischen Barriques reifte. Die frische Frucht, das sehr feine Tannin und die atemberaubende Struktur sprechen Bände.

Catena Zapata Malbec Argentino
Hier vermählt sich der Malbec zweier Spitzenlagen, Adrianna (1.500 Meter) und Nicasia (1.180 Meter). Der Wein vereint die Aromafülle und saftige Frucht des Adrianna- Weinberges mit der mineralischen Eleganz und Komplexität der Nicasia-Parzellen. Das Ergebnis ist atemberaubend… Malbec Argentino in seiner höchsten Ausdrucksform. Der 18 Monate in neuen französischen Barriques ausgebaute Argentino Malbec zeigt ein delikates Bouquet, das noch nicht all‘ seine Facetten preisgibt. Am Gaumen präsentiert sich der Wein athletisch, profund, gut ausbalanciert und von starker Persönlichkeit. Großartig!

Catena Zapata Malbec Adrianna Vineyard
Auf sagenhaften 1.500 Metern Höhe trotzen die wurzelechten Malbec-Reben des Adrianna-Weinbergs dem rauen Andenklima. Sie stammen von den heute 80 Jahre alten Rebstöcken des Angelica-Weinbergs ab. Äußerst geringe Erträge, eine aufwändige Arbeit im Weinberg, eine strenge Traubenselektion (Rebstock für Rebstock) und 18 Monate Ausbau in neuen französischen Eichenfässern garantieren ein Malbec-Niveau, das seinesgleichen sucht. Der Duft immens vielschichtig, geprägt von würziger dunkler Beerenfrucht, am Gaumen mächtig, tiefgründig und samtig mit feinkörnigem Tannin. Gross!

Catena Zapata Malbec Nicasia Vineyard
Der Nicasia-Weinberg liegt auf 1.180 Metern Höhe und wurde mit Malbec-Stöcken bepflanzt, die von dem historischen Angelica-Weinberg abstammen. Sie sind wurzelecht und liefern bei extrem niedrigen Erträgen einen eleganten, tiefen und ausdrucksstarken Rotwein. 18 Monate reifte er in neuen französischen Barriques und verfügt über ein sehr komplexes Bouquet mit Nuancen von Kräutern, Schwarzkirsche, Zwetschge, Tabak und Mineralien. Beeindruckend auch die vitale Frucht, der Körperreichtum und die würdevolle Tanninstruktur. Ganz klar einer der Malbec-Höhepunkte dieser Welt!

Catena Zapata Nicolas Zapata
Nur in Ausnahmejahren und geringer Menge vinifizert kommt dieser Catena Zapata im klassischen bordelaiser Stil produzierte Ultra-Premium-Wein mit einer tiefdunklen und rubinroten Farbe daher. Die intensiven Aromen des Nicolas Zapata werden von schwarzer Johannisbeere, Gewürznelken und Zedernholz primär dominiert. Die Sekundäraromatik glänzt mit Anklängen von Kakao und Schokolade. Auf der Zunge dann köperreich, kraftvoll mit herzhaften Tanninen. Extrem dicht und elegant mit komplexen und vielschichtigen Aromen haut einen dieser Wein fast um. Selten so viel Spannung und Erregung am Gaumen empfunden.

Das Flaggschiff von Catena setzt nur in besten Jahren seine prächtigen Segel. Der Wein steht auf einer Augenhöhe mit Rotweinlegenden wie Latour, Haut-Brion, Solaia und Grange. Der 2005er wurde aus 78% Cabernet Sauvignon und 22% Malbec bereitet – das Beste vom Besten der familieneigenen Weinberge. Das sinnliche, hochfeine Bouquet wartet mit Noten von Waldbeeren, Veilchen und schwarzem Pfeffer auf, am Gaumen ist der Wein packend, kraftvoll, substanzreich und von ergreifender Vielschichtigkeit und Länge. Ein ganz und gar majestätischer Grand Vin.

Ähnliche Weinsuchbegriffe:

  • catena la piramide 2009

Humberto Canale Weine ~ Patagonien / Argentinien

 

 

 

 

 

 

 

Humberto Canale – Wein mit Eleganz

Im Jahre 1909 wurde das Weingut Humberto Canale vom gleichnamigen Ingenieur Humberto Canale im Norden Patagoniens gegründet. Mit Unterstützung von Kellermeister Raúl de la Mota wird der Betrieb heute von Guillermo Barzi Canale geleitet. 150 Hektar mit hochwertiger Trauben werden mit modernster Technik angebaut und verarbeitet. In Edelstahltanks sowie in französischen und amerikanischen Barriques werden die hochwertigen Trauben zu herausragenden Tropfen veredelt.

Da die Sommer heiß und trocken, die Winter kalt und feucht sind, bieten sich beste Bedingungen die durch hohe Temperaturunterschiede und außergewöhnliche Lichteinstrahlung unterstützt werden. Die eben erwähnten Spitzenbedingungen führen dazu, dass die Weine eine organische Reinheit bieten und die Rebstöcke keine Krankheiten entwickeln können. Langsame Reifezeiten und eine 20 Tage spätere Lese als im Mendoza, verleihen dem Wein eine exzellente Harmonie die mit wunderschönen Fruchtnoten und einer einzigartigen feinen Säure unterstrichen wird.

Die Aushängeschilder von Humberto Canale sind die Rebsorten Malbec und  Sauvignon Blanc, die wir Ihnen Nachfolgend vorstellen möchten.

 

1995er Humberto Canale Grand Reserva Malbec

Das Juwel von Humberto Canale. Er besticht durch seine elegante, ausbalancierte und üppig weiche Struktur. Ein intensives Violett bietet vermittelt dem Auge einen unverwechselbaren Eindruck, dass mit rubinroten Reflexen unterstrichen wird. Am Gaumen entstehen Assoziationen von dunklen Früchten mit angenehmen Würztönen die mit traumhaften Anklängen an dunkle Schokolade abgerundet werden. Das letzte Indiz für die Güte des Grand Reserva Malbec ist der lange Abgang, der ein Erlebnis für sich ist.

Für den Grand Reserva Malbec werden ausschließlich die besten Trauben aus stark ertragsreduzierten Weinbergen verwendet, die sich durch Ihre hohe Konzentration auszeichnen. Der letzte Schritt für die Erschaffung dieses Juwels sind Barriques, in die der Grand Reserva Malbec ungefiltert abgefüllt wird.

Der perfekte Begleiter für einen besonderen Abend mit alle kräftigen Gerichten wie z.B. argentinischem Hüftsteak oder US Roastbeef.

Weitere Informationen finden Sie Im nachfolgenden Link: 1995 Grand Reserva Malbec

 

2008er Humberto Canale Sauvignon Blanc

Der Sauvignon Blanc von Humberto Canale zeigt sich in einer hellgelb schillernden Farbe die mit intensiven grünen Reflexen unterstrichen wird. Die Nase bietet Aromen von Mango, Melone und Grapefruit die am Gaumen von vollreifen Früchten und einer Muskat ähnlichen Würze umschlossen werden. Schön weich und ausbalanciert zeigt er sich, mit einer besonderen Vollmundigkeit. Der Abgang gestaltet sich in einer perfekter Balance. Schön lang.

In der ersten Märzwoche beginnt die Lese des 2008er Humberto Canale Sauvignon Blanc. Die von Hand gelesenen Trauben wurden 28 Tage bei 15 °C zusammen mit dem Traubenschalen und natürlicher Hefe vergoren. Anschließend durfte der fertige Humberto Canale Sauvignon Blanc noch 2 weitere Monate auf der Hefe bleiben.

Der 2008er Humberto Canale Sauvignon Blanc ist ein idealer Begleiter für säurebetonte Käsesorten wie Schafs- und Ziegenkäse. Desweiteren passt er ausgezeichnet zu Edelfischen und Sushi. Lecker.

Auch hier haben wir hier für Sie Informationen bereitgestellt: Humberto Canale Sauvignon Blanc

Robino Wein ~ Mendoza / Argentinien

 

 

 

 

 

 

 

Robino ~ Wein wie schon der Name verspricht

Das Weingut Robino liegt im argentinischen Mendoza und wurde 1920 vom italienischen Einwanderer Dante Robino gegründet. In dieser Gegend fand Dante Robino beste Bedingung für die Erschaffung erstklassiger Weine die sich durch eine konstante  Qualität und besondere Güte auszeichnen. 1982 übernah die Familie Squassini das Weingut und modernisierte es mit viel Engagement. Durch Ihre Liebe zum Produkt erzielten sie gleich in den ersten Jahrgängen eine gewisse Steigerung der ohnehin schon qualitativ hohen Weine. So verbindetden sich die alte Tradition, mit dem Fortschritt in der Weinerzeugung der heutigen Zeit. Im Weingut Robino werden die Trauben für diese Topweine in grossen Eichenfässer sowie Edelstahltank Anlagen bis zur Vollendung gelagert.

Die Trauben stammen zum überwiegenden Teil aus der sich im Norden Mendozas liegenden Provinz Luján de Cuyo, die sich direkt am fuße der Anden befindet. Die Region Mendoza ist mit ca 150.000 Hektar Anbauflache die größte, beste und wichtigste in ganz Argentinien. Hier bieten sich durch die klimatischen und Bodentypischen Verhältnisse beste Voraussetzungen für die Erzeugung hochwertiger Weine.

 

Nachfolgend stellen wir Ihnen eine das Flaggschiff von Robino vor, der uns so gut gefallen hat, dass wir dachten, Ihnen diesen unbedingt vorstellen zu müssen.

2006er Dante Robino Gran Dante Malbec

Das Flaggschiff von Dante Robino. Er präsentiert sich in einer dunkelroten Farbe mit einem violetten Kern der sich wunderschön ins Glas legt. Die Nase bringt bringt rote Früchte wie französischen Cassis, Himbeeren und Sauerkirschen hervor. Gefolgt von diesen Aromen erscheinen Assoziationen von Erdbeeren, Cocos, und ein Hauch von Vanille. Am Gaumen zeigen sich genau diese Aromen in einer besonderen Komplexität die seines gleichen sucht. Der Abgang ist Ausdrucksstark und bringt ganz leichte rauchige Noten hinu die Perfekt zu den oben erwähnten Aromen passen.

Für den Gran Dante Malbec werden die Trauben im Schutze der kühlen Nacht gelesen und in Körben von maximal 20 Kilo transportiert. Am Weingut werden die Trauben einzeln verlesen, sodass nur die besten den Weg in die Flasche finden. Das interessante des Gran Dante Malbec ist das die Vergährung bei 8 Gard beginnt und im Laufe der Zeit bis auf 29 Grad steigt. Die 11~tägige Gärung wird dann von einer 20~tägigen Mazerations Phase abgelöst. Danach wird der Gran Dante Malbec 18 Monate in amerikanischen Holzfässern bei mittlerer Röstung gelagert. In dieser Zeit durchläuft er die malolaktische Gärung. Schliesslich macht die unverschönte und ungefilterte Abfüllung den Malbec zu einen absoluten Geschmackserlebnis.

Weitere Informationen zum 2006er Dante Robino Gran Dante Malbec finden Sie in diesem Link.

Eine große Auswahl von Dante Robino und über 6.000 andere Spitzenweine finden Sie unter www.belvini.de

Das BElViNi.de Team wünscht Ihnen ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis.

ERLEBE DEiNen GESCHMACK

2008er Terrazas De Los Andes Reserva Torrontes ~ Mendoza/Argentinien

 

 

 

 

 

 

 

Terrazas ~ Weine von ‚hohem‘ Niveau

Das die Weine des Weingut Bodega Terrazas stammen vom mehrfach preisgekrönten Weinberg „Las Compuertas“ der sich westlich der Argentischen Stadt Mendoza befindet. Die Besonderheit dieses Weinberges verbirgt sich darin, dass jede der verschieden Rebsorten auf einem anderen Höhenniveau der Anden angebaut wird. Aufgrund dieser unterschiedlich hoch gelegen Anbaulagen, bieten sich vom Mikroklima und Bodentypus beste Voraussetzungen für die jeweiligen Weinkulturen. Desweiteren wird die Qualität durch streng limitierte Lesemengen gewährleistet die auch nur in außergewöhnlichen Ernte Jahren statt findet.

Nachfolgend stellen wir Ihnen eines der Paradestücke des Bodega Terrazas vor.

2008er Terrazas De Los Andes Reserva Torrontes

Der Torrentes Reserva von Bodega Terrazas besticht mit seinen silbernen Reflexen in der hellgelben Farbe. Die Nase verzückte uns mit südlichen Zitrusfrüchte der Caramell- und Nussaromen folgten. Knackig, mineralisch waren die würzigen Aromen die unseren Gaumen in Schwingungen versetzten und den Geschmack, wie schon die Nase versprach, mit eben diesen Aromen Vielseitigkeit dieses Impulsanten weines unterstrich.