Die Bedeutung der Markus Schneider Weinnamen – Part I

Die Weine von Starwinzer Markus Schneider aus der Pfalz heben sich nicht allein durch ihre erstklassige Qualität und den besonderen Geschmack von anderen Weinen ab. Schon die Namen, die Markus Schneider seinen Weinen gibt, sind besonders. Wir haben uns einmal schlau gemacht und die Bedeutung hinter den Namen herausgefunden.

URSPRUNG

Der Ursprung ist einer der ersten und bekanntesten Weine von Markus Schneider. Im Feuerberg angebaut, hinterlässt der Boden aus Kies, Sand und Terrassen-Schotter ein unverwechselbares Aroma im Wein. Dieser ist ein olfaktorisches Feuerwerk an dunklen Früchten – ebenso intensiv und dennoch fein austariert schmeckt diese Cuvée. Ein rotes Meisterwerk. Und somit gleichfalls der „Ursprung“ für eine sensationelle Wein-Karriere von Markus Schneider.

BUBBLY

Mutig experimentieren – das könnte die Devise von Markus Schneider für seinen Bubbly gewesen sein. Die Umsetzung: Chardonnay und Pinot Noir weiß gekeltert! Und eine zweite Gärung in der Flasche und Depotkontakt von mindestens neun Monaten. Bubbly wird im Englischen gern verwendet, um eine sympathische, quirlige, gesprächige Person zu beschreiben. Auf diesen Sekt trifft dies im übertragenen Sinne auch zu: Der Bubbly überzeugt in Wimpernschlag-Geschwindigkeit mit seiner prickelnden und lebensfreudigen Art.

TURTUR

Dieser purpurrote, füllige Rotwein wurde extra für das legendäre Sylter Restaurant Sansibar kreiert. Den Namen erhielt er von einer literarischen Figur: dem kleinen Riesen Herr Tur Tur aus Michael Endes Kinderbuch „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“. Für den kraftvollen TurTur Wein ist der Beiname „kleiner Riese“ also weise gewählt. Eine wunderbare Geschichte, nicht wahr?

STEINSATZ

Der Name spricht für die Herkunft: Die Trauben stammen aus den Weinbergen der alten Gewanne Steinsatz. Der Mix an unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten reicht von steinigen Sandböden über kiesige Terrassen bis hin zu grobem Schotter mit Kalkeinlage. Dieser unfassbar komplex strukturierte Rote mit kühnem Bukett ist eine Ansage. Spiel, Steinsatz, Sieg.

HENSEL UND GRETEL WITCH HUNTER weiß

Regelrecht sagenumworben ist die „Hexenjäger“-Serie der beiden Star-Winzer Thomas Hensel und Markus Schneider. Eine jahrelange Freundschaft verbindet die beiden und der gemeinsam vinifizierte Wein ist keine Hexerei, sondern höchste Winzerkunst. Das Ergebnis ist ein zauberhafter, cremiger Sauvignon Blanc von großer Komplexität.

HENSEL UND GRETEL WITCH HUNTER rot

Aus der märchenhaften Zusammenarbeit der beiden Freunde Thomas Hensel und Markus Schneider ist dieser fantastische Hensel und Gretel Witch Hunter Spätburgunder entstanden. Auf ihren langen Touren durch die Weinberge sind den beiden Winzern die Ideen für ein nächstes Kapitel einfach nicht ausgegangen. Die logische Konsequenz nach dem Erfolg des weißen Hexenjäger-Weins!

FUCHSMANTEL

Tierfreunde dürfen aufatmen – keinem Fuchs wurde hier ein Haar gekrümmt. Der Name Fuchsmantel für die legendäre Dürkheimer Lage auf Buntsandstein, eine der letzten traditionellen Terrassenlagen der Pfalz. Der dort vor 250 Millionen Jahren entstandene Bundsandstein zeichnet die historische Höhenlage vor den Toren Bad Dürkheim aus. Die Trockenmauern bieten übrigens zahlreichen Tier- und Pflanzenarten ein Refugium.

TAILOR RESERVE

Sozusagen „maßgeschneidert“ auf die Wünsche des Sylter Kult-Restaurants Sansibar ist Schneiders Tailor Reserve. Die facettenreiche Cuvée aus Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc schwelgt in Aromen von reifen roten und schwarzen Beeren. Ein Kult-Wein für ein Kult-Restaurant.

DE CUTTER (Stellenbosch)

Der Stellenbosch De Cutter Chenin Blanc Single Vinyard ist das Ergebnis der Zusammenarbeit mit dem renommierten Weingut Kaapzicht aus Südafrika. Auslöser war Schneiders Freund und Kollege Oliver Zeter, der Markus Schneider riet, nach Südafrika zu fahren. So entstand die Freundschaft zu Danie Steytler vom Weingut Kaapzicht und das Joint Venture De Cutter. Für diesen edlen Chenin Blanc wurden die Trauben der ältesten, nicht kultivierten Buschreben des südafrikanischen Weinguts gelesen.

GINSTER

Eine Hommage an den zarten und dennoch so widerstandsfähigen Strauch, der seit Jahrhunderten ab Frühling strahlend gelb den Leiwener Josefsberg schmückt. Im Volksmund wird der Ginsterberg auch „Ginsterlay“ genannt. Dieser Wein ist ein vitaler Riesling, im typischen Mosel-Stil vinifiziert.