Granbazán Jahrgangsreport 2019

Der kürzlich abgeschlossene Jahrgang 2019 begann für Granbazán am 14. September, etwa eine Woche später als der allgemeine Lesebeginn im Salnés-Tal. Man versuchte, von den letzten warmen Tagen der Saison zu profitieren, damit die Trauben den Fruchtsäuregehalt senken können, der über dem Durchschnitt der letzten vier Jahrgänge lag. Die außergewöhnlich tadellose Qualität der Trauben ermöglichte es, auf das perfekte Zucker-Säure-Gleichgewicht zu warten, um die 2 Wochen Lesezeit zu überstehen.

Ein selten warmer Winter, gefolgt von anhaltend milden, teilweise kalten Temperaturen während der Frühlings-/Sommersaison prägte den Vintage 2019 im Salnés-Tal. Mit einem frühen und heterogenen Knospenausbruch, der ca. 10 Tage früher als im Vorjahr passierte, blieben im April und Mai die warmen Temperaturen fast völlig aus.
Während der Blütezeit im Juni gab es mehrere Regentage, was zu einem niedrigeren Fruchtertrag und kleineren Trauben führte.
Dank der geringen Tages- und Nachttemperaturen während des ganzen Sommers führten die Niederschläge im Juli und August glücklicherweise nicht zu einem hohen Bestand von Mehltau.
Die letzten drei Wochen vor der Ernte waren trocken, warm und extrem windig, was das durchschnittliche Traubengewicht reduzierte. Das Ende der Saison wurde mit hochkonzentrierten kleinen Beeren erreicht, mit einem durchschnittlichen potenziellen Alkoholgehalt von 12,5% Vol. und einer Gesamtsäure um 7,5- 8,5 g/l.

Die Lagen, an denen die Reben angebaut werden, wurden in Parzellen aufgeteilt und separat bearbeitet. Anschließend dauerte die abgeschlossene primäre Vergärung im Durchschnitt 1 Monat. Es wurde keine malolaktische Gärung durchgeführt.
Weil wir mit einer langen Kaltmazeration und einem langen Feinhefelager arbeiten, ist das Ergebnis jetzt schon sensationell. Die Weine präsentieren sich extrem frisch und ausdrucksstark mit viel Charakter und einer hohen Präsenz am Gaumen.

Es wird besonders spannend sein, den 2019er Jahrgang in dieser Periode auf den Feinhefen und in den Jahren in der Flasche zu verfolgen.