Hackrollbraten mit Kartoffelpüree und Orangenmöhren


Copyright© Peter Wagner/kochtext

Alleingericht für 4 Personen von Kochmonster-Herausgeber Peter Wagner

Das Prinzip Rollbraten hat ja den tieferen Sinn, außen eine Schicht krosses Fleisch zu erzeugen, das nach innen hin saftig bleibt – auch weil die Gesamt-Garzeiten mittels der zügig durchgegarten Füllungen im Inneren (Weißbrot, Ei, helle Farce, Brät) im Vergleich zu einem ungefüllten, massiven Braten um den Faktor drei bis vier kürzer sind. Übertragen auf einen Hackrollbraten hieße das: im Innenbereich ebenfalls eine fixe Füllung, aber außenherum bräuchte man noch eine Umhüllung, die das Hackfleisch beim Schmoren saftig hält – das Schweinenetz.

Kochmonster präsentiert dieses anspruchsvolle Hauptgericht-Rezept in der gebotenen Erklärungstiefe mit 35 Step-Fotos.

Das Kochrezept finden Sie auf Peter Wagners Kochmonster.de